Die Grünen wollen die Nationalstaaten der EU abschaffen

1517

Auf einer Pressekonferenz haben Robert Habeck und Annalena Baerbock am Freitag das neue Grundsatzprogramm der Grünen vorgestellt. Darin fordern sie unter anderem eine „föderale europäische Republik“.

Dazu äußert sich der Leipziger AfD-Bundestagsabgeordnete im EU-Ausschuss, Siegbert Droese:

„Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Die beiden Vorsitzenden der Grünen haben ihr Ziel für die EU klar formuliert. Sie wollen eine föderale europäische Republik anstelle der gegenwärtigen EU. Das heißt, sie wollen aus einem Wirtschaftsbündnis von 27 souveränen Staaten, die bei allem Einfluss aus Brüssel immer noch selbständige Staaten sind, einen föderalen Bundesstaat machen. Diese Forderung der Grünen zeigt zum einen, dass sie völlig realitätsfern einem ideologischen Traum nachhängen, zum anderen, dass sie offenbar nicht darüber nachdenken, ob die Bürger der EU das überhaupt wollen. Die AfD-Fraktion wird diese Idee eines zentralistischen EU-Staates mit aller Kraft bekämpfen!

Abgesehen von dieser grotesken EU-politischen Forderungen sind auch die anderen Forderungen Ausdruck einer fast schon sektenartigen Ideologie. Autofreie Innenstädte und 100 Prozent erneuerbare Energien sind ideologische Maximalforderungen, die der Wirtschaft extrem schaden würden. Auch die Forderung nach Profitfreiheit im Gesundheitswesen  mag hehr klingen, ist aber völlig entfernt von der aktuellen Marktwirtschaft.

Vor diesem Hintergrund wiegt es deutlich schwerer, dass die CDU und ihre konservativen Strohmänner laut über eine mögliche Koalition mit einer Partei nachdenken, die nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Nationen und Staaten in Europa zerstören will.“

5 9 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
BB
BB

Da hat der Kinderbuch Autor aber ganz grosse Visionen…. Wer bisher noch nicht verstanden hat, dass die einen an der Waffel haben, der sollte jetzt ganz schnell aufwachen!
Habeck, schreib weiter und erzähl den lieben Kleinen von deinem Traum.

Nyah
Nyah
Antwort an  BB

Oh nee besser nicht, die armen Kinder, verinhaltlichen sich das, und die nächsten unerzogenen Deppen kommen auf den Markt!

Gipfler
Gipfler

CDU, SPD und Linke verfolgen dieses Ziel doch auch, haben es nur noch nicht so offen ausgesprochen wie jetzt die Grünen.

Das wirft wieder die entscheidende Frage auf, was es eigentlich mit den europäischen Völkern und ihren besonderen Kulturen auf sich hat, die in einem zentralen Bundes-Einheitsstaat langsam verschwinden würden.
Die Frage ist: EU oder Europa:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/05/09/das-eigentliche-europa-eine-besinnung-in-den-zeiten-der-entmundigung/

Gipfler
Gipfler
Antwort an  Gipfler

Man muss sich außerdem immer vor Augen halten, von wem und für welche Ziele die „europäische Einigungsbewegung“ nach dem 2. WK in Gang gesetzt wurde. Uns wird ja alles Mögliche vorgelogen: Damit muss man sich unbedingt befassen:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/11/04/die-europaeische-union-von-anfang-an-instrument-der-us-geostrategie/