Die bösen Rechtspopulisten: Negative Meinungen gegenüber Asylsuchenden nehmen zu

8
1122
Symbolbild

Eine aktuelle Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung stellt fest, dass sich der Rechtspopulismus in der Gesellschaft verfestigt hat, mit 21 Prozent neigt jede fünfte befragte Person deutlich zu rechtspopulistischen Meinungen, u.a. haben die negativen Einstellungen gegenüber Asylsuchenden im Vergleich zu 2016 weiter zugenommen, jede zweite befragte Person stimmte negativen Meinungen gegenüber Asylsuchenden zu, und ein Viertel der Befragten äußerten die Meinung, Deutschland würde vom Islam unterwandert. Die Studie kann auf Welt.de nachgelesen werden.

Also, wer mit der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden ist, mit den Entscheidungen der merkelinischen Politik hadert und den massenhaften Zustrom von „Flüchtlingen und Sekundärmigranten kritisiert, der ist automatisch ein (böser) Rechtspopulist, wer zudem noch „völkisch“ angehaucht ist und die Auffassung vertritt, das deutsche Volk besäße eine unveränderliche Identität, der erhält das Etikett „rechtsextrem“ und ist womöglich auch noch gewaltbereit.

Negative Einstellung zu Asylsuchenden: das ist wohl die logische Konsequenz der einsamen, politischen Entscheidung im Jahr 2015? Das wäre nicht der Fall, wenn die Regierung die Einwanderung und Grenzen kontrolliert, abgelehnte oder straffällige Asylbewerber konsequent abschiebt, illegalen Grenzübertritt auch als solchen einstuft, gegen missbräuchliche Asylansuchen von vermeintlichen Schutzsuchenden vorgeht, die zuvor sichere Staaten überquerten und falsche Angaben über Alter, Identität und Fluchtgrund machen.

Wie war noch einmal der Amtseid: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden,…“

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Hat die Friedrich-Ebert-Stiftung wieder eine gut dotierte Studie durchgeführt ?
Geht es mal wieder um die Aussortierung „böse Räächte“ und gute „Linke“ ?
Das Geld hätten sich die Auftraggeber (Altparteien) sparen können !
Dem „Bürger mal auf.s Maul schauen“ und zuhören.

docsavage
Mitglied
docsavage

Ooooch, wo kommen bloß auf einmal diese ganzen bösen Nazis her? Da muss doch irgendwo ein Nest sein…..

Nyah
Mitglied
Nyah

Na dann bin ich eben Rechts,wenn man meint…..früher hieß das mal andere Meinung haben…aber egal war eben früher…kann ich mit leben…rege ich mich nicht mehr drüber auf

Nyah
Mitglied
Nyah

Übrigens die Welt berichtet, das mittlerweile jeder 2. Deutsche negativ gegen Asylbewerber eingestellt ist.

Fausti
Mitglied
Fausti

Na, wundern wir uns da noch ?? Keineswegs wenn man überlegt, wie viele es schon durch dieses Vi..z…g übel erwischt hat Da sind junge Leute und alte Omas keine Ausnahme und das diese noch für Merkel und Regierende Empathien haben, mag man sich kaum vorstellen.

docsavage
Mitglied
docsavage

Wie sagt das alte Sprichwort: Wie man in den Wald reinschreit, so schallt es auch wieder raus. – Nur bei uns Deutschen dauert das mit dem „Echo“ leider ETWAS länger im Vergleich zu Italien od. Österreich.

rz6vvz
Mitglied
rz6vvz

Die Friedrich Ebert Stiftung dient der Arbeiterverräter und islamisierung Partei SPD, die wie keine Zweite die Arbeiter abzockt. Beispiel Doppelter Krankenkassenbeitrag auf Betriebsrenten und Lebensversicherungen

TM
Mitglied
TM