Die Angst Opfer einer Straftat werden zu können, war noch nie so hoch

1160

Laut einer Studie des BKA geben 11% der befragten Männer an, sich in ihrem direkten Wohnumfeld unsicher oder von Einbruch bedroht zu fühlen. Unter den Frauen sind es sogar 32% die Angst haben in ihrem direkten Wohnumfeld Opfer einer Straftat werden zu können.

Um im Ernstfall verbreitet zu sein oder auf einen möglichen Angriff richtig zu reagieren statten sich immer mehr Menschen in Deutschland mit Selbstschutzmiteln aus oder besuchen Selbstverteidigungskurse. In den letzten drei Jahren ist, laut dem Verband der Deutschen Büchsenmacher und Waffenhändler, der Umsatz mit Selbstschutzartikeln, wie Pfefferspray- Geräten in Deutschland um über 25% angestiegen.

5 9 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
rz6vvz
rz6vvz

Das sind alles Erfolge von Multikulti und offene Grenzen. Danke Frau Merkel!

rz6vvz
rz6vvz

Laut unser Lügen Medien also GEZ und Staats gesponserten Printmedien nehmen die Verbrechen ab, was gestunken und gelogen ist. Noch nie gab es soviel Verbrechen wie heute dank Multikulti.