Die 8 haarsträubendsten Ausreden für Todesfälle durch Covid-Impfungen in 2022

3053

Nach dem Tsunami von Verletzungen und Todesfällen, die durch die Fauci-Grippeimpfungen verursacht wurden, waren die Hersteller gezwungen, „unerwünschte Ereignisse“ und „Nebenwirkungen“ zuzugeben, von denen einige hundert Millionen Menschen betroffen sind, darunter chronische Entzündungen, Herzmuskelentzündung, Herzbeutelentzündung, allergische Reaktionen, Fehlgeburten und natürlich Krebs.

Die geimpften Massen sterben in Scharen, während der Fake News Industrial Complex (FNIC) den völlig Ungeimpften die Schuld dafür gibt, dass „die Krankenhausbetten voll sind“ – ein absoluter Mythos, der von Wissenschaft und Statistik widerlegt wurde. Jetzt arbeitet die FNIC also mit der VIC zusammen, um in allen Nachrichten, einschließlich Fernsehen, Zeitungen, Websites und sozialen Medien, Propaganda zu betreiben und zu vertuschen. Die Ausreden, mit denen sie die durch Impfungen verursachten Herzinfarkte, Schlaganfälle, Krebs und SADS vertuschen wollen, sind wie eine schwarze Komödie.

Die 8 lächerlichsten Geschichten über Todesfälle durch Covid-Impfungen im Jahr 2022

1. Schiedsrichter pfeifen: Seit Beginn der Impfkampagne gegen die Pandemie erleiden    gesunde Sportler plötzlich einen Herzstillstand, wenn der Schiedsrichter oder Kampfrichter eine Entscheidung trifft.

2. Winzige Partikel in der Luft können plötzliche Herzinfarkte auslösen“ („Klimawandel“ und Umweltverschmutzung in Singapur sind schuld).

3. Kalte Duschen töten jetzt angeblich Militärangehörige und gesunde Sportler, indem sie sie überraschend zu Tode geschockt werden.

Weiterlesen auf uncutnews.ch

Folgt Politikstube auch auf: Telegram