Der „UMU“ des IWF – eine digitale Leitwährung für die ganze Welt?

695

Über 130 Länder sollen derzeit an einer digitalen Währung arbeiten. Ähnlich wie bei den Smart Cities ist es auch hier allerdings kaum mehr möglich, einen Überblick zu behalten. So werden sogenannte „CBDC“, also digitales Zentralbankgeld, bereits verschiedenen Orts eingeführt oder getestet. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg, wie zuletzt in Nigeria.

Diesen voneinander getrennt verlaufenden Tests ist, ob weltweit letztlich eine länderübergreifende Zentralbankwährung eingeführt werden soll. Also eine Art digitale Weltwährung. Einen großen Schritt in diese Richtung hat nun der Internationale Währungsfonds, kurz: IWF, still und leise offenbart. So hat auf dessen diesjähriger Frühjahrstagung am vergangenen Montag die „DCMA“, die „Digital Currency Monetary Authority“, tatsächlich bereits eine solche präsentiert. Ihr Name: „Universal Monetary Unit“ oder kurz: „UMU“.

Weiterlesen auf AUF1.info

1.3 28 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
MaMa
MaMa (@mark)

Die digitale Pandemie …