Der neue EU-Migrationspakt: Der Selbstmord Europas! – Bernhard Zimniok

2158

Der neue EU-Migrationspakt wird zum Selbstmord Europas führen. Das ist leider die Quintessenz, die unweigerlich aus dem Studium der Dokumente des Paktes resultiert, wie er aktuell von der EU-Kommission geplant ist. In diesem Vortrag stelle ich Ihnen alle relevanten Einzelheiten des Paktes dar und zeige auf, wo die zentralen Probleme für unser Land und die EU liegen – und warum man der Kommission dabei Absicht unterstellen muss.

Im Folgenden eine Kapitelübersicht. Klicken Sie auf die Zeitangabe, um zum jeweiligen Kapitel zu springen:

0:05​ Kapitel 1: Einleitung
3:08​ Inhaltsverzeichnis
3:57​ Kapitel 2: Einfluss der „Interessensvertreter“ auf den Migrationspakt
08:20​ Kapitel 3: Aufbau und Inhalt des Migrationspakts
09:11​ Kapitel 3.1: Effizientere Grenzverfahren
12:13​ Kapitel 3.2: Einführung von Screenings
17:46​ Kapitel 3.3: Einführung eines Solidaritätsmechanismus
21:25​ Kapitel 3.4: Ausdehnung des Anwendungsbereichs
23:46​ Kapitel 3.5: EU-Rückkehrsystem
26:08​ Kapitel 3.6: Schutz der EU-Außengrenzen
28:03​ Kapitel 3.7: Gemeinsames europäisches Konzept für Such- und Rettungsdienste 31:06​ Kapitel 3.8: Bekämpfung der Schleuserkriminalität
32:06​ Kapitel 3.9: Kooperation mit Drittstaaten
32:38​ Kapitel 3.10: Einrichtung legaler Zugangswege nach Europa
36:08​ Kapitel 4: Zwischenfazit
40:14​ Kapitel 5: Ursachen der Migration und Situation in den Herkunftsländern
40:51​ Kapitel 5.1: Entwicklung von Bevölkerung und Arbeitsmarkt
46:01​ Kapitel 5.2: Ausblick auf zukünftige Migrationsbewegungen
47:28​ Kapitel 6: Auswirkungen der Migration auf die Aufnahmeländer
48:31​ Kapitel 6.1: Hintergrund der Asylbewerber
49:40​ Kapitel 6.2: Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt
53:42​ Kapitel 6.3: Kriminalität
59:21​ Kapitel 6.4: Auswirkungen auf den Staatshaushalt
1:01:50​ Kapitel 7: Fazit
1:06:09​ Kampagne: www.SAVEUROPE.de

5 7 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Kalle Birke
Kalle Birke

Es ist für mich ein „Erweiterter Suizid“, herbei geführt durch die kriminellen ReGIERungen der europäischen Länder. Traurig nur, dass große Teile der Bevölkerung dieser dem Untergang preisgegebenen Länder ihre Lage nicht kapieren und den verlogenen Versprechungen der Kirchen, Verbände und den Politikern mit ihren Medien glauben.

Sabine M
Sabine M

Ihr solltet euch wirklich das Ganze anhoeren. Wenn das wirklich umgesetzt wird, dann Gnade Gott Europa.

Und diese verdammte EU ist noch nicht mal von den europaeischen Buergern gewaehlt worden.

Es ist ein verbrecherisches System, das den sogenannten Eliten noch mehr Geld hinterher wirft und die normalen Buerger versklavt.

Corona ist nur der Anfang. Wer jetzt schlaeft, wird in der Diktatur aufwachen.

Schnatterente
Schnatterente
Antwort an  Sabine M

Da sind wir doch schon drin!🦆

Sabine M
Sabine M

Ich denke immer wieder an eine meiner Vorhersagen.

Lasst alle Afrikaner nach Deutschland und selbst wandert nach Afrika aus. Wir machen dann aus dem afrikanischen Land ein Paradies mit guter Infrastruktur und einem herrlichen warmen Klima.

Wenn die Afrikaner dann Europa heruntergewirtschaftet haben und wieder zurueckwollen, weil es uns sehr gut geht, dann machen wir alle Grenzen zu.

Ich kenne Afrikaner nur als Menschen die alles herunterwirtschaften und nicht in der Lage sind, es zu bewahren. Jedenfalls die meisten, die wenigsten haben eine Arbeitsmoral die unserer gleicht.

rz6vvz
rz6vvz

Man muss noch berücksichtigen, dass die meisten Deutschen Tatverdächtige nicht aus der Westeuropäischen Kultur stammen, dass die deutsche Staatsbürgerschaft praktisch ohne Gegenleistung verschenkt wird

Schnatterente
Schnatterente
Antwort an  rz6vvz

Noch dazu werden unsere hart erarbeiteten Steuern für Wildfremde,nicht integrierungswillige Analphabeten und zum grossen Teil arbeitsscheuen zum Fenstern rausgeworfen. Ich bin Ü 60,mich wird es nicht mehr so hart treffen,höchstens wenn ich an der Haustür,wie jetzt ja oft geschieht,abgestochen oder erschlagen werde. Aber für die Kinder und Enkel tut es mir an der Seele weh,die Arbeiten nur für andere und können sich dank Abgabenlast nur noch einen sehr bescheidenen Wohlstand aufbauen. Wenn dann noch Grün an die Macht kommt,ist D für immer verloren!