Der hat noch gefehlt – Markus Söder: „AfD auf dem Weg, die wahre NPD zu sein“

876

Auch Bayerns Ministerpräsident Söder reißt seine Klappe auf und poltert nach dem Anschlag in Halle gegen die AfD, wirft der Partei geheuchelte Betroffenheit vor und sieht diese bereits als wahre NPD. Bestand nicht die NPD rund 90 Prozent aus Mitarbeitern der Verfassungsschutzorganisationen der Bundesländer?

Wenn es um die Macht und persönliche Karriere geht, ist jeder klägliche Versuch recht, um die AfD zu diskreditieren, denn die Diskriminierung der AfD lenkt wunderbar von den Unzulänglichkeiten, Fehlentscheidungen und allen anderen Fehlern der etablierten Parteien ab.

Und Söder ist auf dem besten Weg Seehofer noch zu überholen, um als Dampfplauderer den politischen Konkurrenten AFD verzweifelt zu bekämpfen, und für die Presse ist das ein gefundenes Fressen, weil es ein bevorzugtes Thema ist.

Tagesspiegel berichtet:

Nach dem Terroranschlag von Halle hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der AfD Heuchelei vorgeworfen. „Ich glaube die Betroffenheit, die an einigen Stellen geheuchelt wird, nicht“, sagte Söder am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. „Die AfD ist nicht auf dem Weg, eine bessere und ehrlichere CDU zu werden. Die AfD ist auf dem Weg, die wahre NPD in Deutschland zu sein.“

Die AfD sei „alles, aber sie ist nicht bürgerlich“, sagte Söder. „Die AfD will nicht zurück in die 80er und 90er – ein Teil ihrer Funktionäre will zurück in die 30er.“


Loading...
Benachrichtige mich zu: