Der grüne Terror geht weiter: Sie wollen Tempolimit auf Autobahnen im Bundestag durchpeitschen

799

Juhu, das nächste Verbot unter dem Deckmantel Klimaschutz und Einsparungen im CO2 Bereich  soll im Bundestag durchgepeitscht werden: Die Grünen wollen eine Abstimmung über ein generelles Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf deutschen Autobahnen. Gilt das dann auch für Politiker in ihren „ökologischen“ Dienstlimousinen?

So manche Autofahrer würden gerne mal wieder 130 Km/h auf der überfüllten Autobahn fahren, mittlerweile sind zahlreiche Autobahnen mit Staus und Baustellen derart belastet, dass teilweise eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 Km/h nicht überschritten wird, zudem gilt auf vielen Autobahnstrecken bereits ein Tempolimit und damit gibt es kaum noch Autobahnen mit freier Fahrt.

Der Verbotspartei Nr. 1 geht es wohl eher um PR-Aktion und dem Schüren diffuser Ängste, um die Bevormundung der Menschen und die Beschränkung der Freiheit. Vielleicht sollte man dringend ein Verbot von überflüssigen Verboten und Politikern erlassen?

Focus Online berichtet:

Der Bundestag soll über die Einführung eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen abstimmen – das fordern die Grünen. Das Votum soll Mitte Oktober erfolgen, wie der „Spiegel“ (Samstag) meldet. Die Partei erwartet demnach, dass eine Reihe von SPD-Parlamentariern für eine Grenze von 130 Stundenkilometern ist.

„Ein Tempolimit wäre ein Gebot der Vernunft für eine aufgeklärte Gesellschaft im 21. Jahrhundert“, betonte der Grünenabgeordnete Cem Özdemir.

Durch ein Tempolimit könnten nach unterschiedlichen Berechnungen eine bis drei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr weniger ausgestoßen werden. Außerdem erhoffen sich die Befürworter, die Zahl der Unfalltoten zu senken. Die Mehrheit in der Union und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer  (CSU) allerdings lehnen ein Tempolimit ab. Die SPD-Fraktionsspitze plant laut „Spiegel“, ihre Abgeordneten dazu aufrufen, Koalitionsdisziplin zu wahren und gegen den Antrag zu stimmen.

Loading...
Benachrichtige mich zu: