Debatte um Polizeianwärter mit Migrationshintergrund: „Kein Training im Schwimmbad, in dem vorher Frauen schwammen“

1342

Wären die veröffentlichen Zustände an der Polizeiakademie Berlin Spandau nicht so hanebüchen, könnte man denken, es handelte sich um eine neue Ausgabe des Film-Klamauks „Police Academy“. In einer Audio-Datei hat sich ein Ausbilder über das Verhalten von arabischen und türkischen Schülern – also Muslimen – an der Berliner Polizeiakademie beklagt, die Echtheit der Aufnahme bestätigte die Berliner Polizei. Während die Verantwortlichen die Wortwahl und den Ton des Ausbilders als nicht angemessen erachten, da zu emotional vorgetragen, gelangen weitere Details zum Dilemma an der Polizeischule in Spandau an die Öffentlichkeit, wie  RBB24.de berichtet:

[…] Auch an anderer Stelle soll es Probleme an der Polizeiakademie geben, wie Recherchen des rbb ergaben. So kritisieren Ausbilder etwa, dass das Niveau der Schüler gesunken und der Einstellungstest heruntergeschraubt worden sei. Polizeisprecher Neuendorf bestätigt das zwar nicht, räumt aber gegenüber dem rbb ein, dass es teilweise Defizite gebe, was Disziplin, Respekt und Rücksichtnahme anbelange. „Das ist auch regelmäßig Thema in den Besprechungen.“

Dem Bund Deutscher Kriminalbeamter wurde noch über einen anderen Zwischenfall berichtet. „An uns ist beispielsweise herangetragen worden, dass jemand nicht in ein Schwimmbecken zur Ausbildung springen wollte, weil dort Frauen vorher darin waren. Das geht in der Ausbildung überhaupt nicht“, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende Michael Böhl dem rbb. Wenn dann die Ausbilder, die dieses Verhalten kritisierten und sich durchsetzen wollten, aus diesem Bereich entfernt würden, „dann läuft da etwas schief“, so Böhl. […]

Überrascht jemand diese Zustände tatsächlich? Die Aufnahmebedingungen werden gesenkt, bei Migranten drückt man beide Augen zu, Hauptsache die Quote ist mehr als erfüllt. Das Problem ist nicht der Migrationshintergrund,  sondern das Personen, die charakterlich und kulturell für den Polizeidienst nicht geeignet sind, eingestellt wurden, und das kann zu fatalen Folgen führen.  Ist es zu spät um gegenzusteuern? Oder werden nun Konsequenzen gezogen?

Folgt Politikstube auch auf: Telegram