Das wird kein Einzelfall sein: Abgeschobener Straftäter kehrt mit Evakuierungsflieger nach Deutschland zurück

2447

Wie „Welt am Sonntag“ berichtet, hat es ein abgeschobener Straftäter geschafft, mit einem Evakuierungsflieger von Kabul aus wieder nach Deutschland einzureisen. Es war absehbar, dass bei dem Chaos und den Ansammlungen am Flughafen Kabul, sich Straftäter und noch andere Konsorten unter die Evakuierenden mischen und die Chance zur Wiedereinreise nutzen.

Offenbar finden vor Ort im Zeitalter der Informationstechnik keine Kontrollen statt, die werden erst in Deutschland vorgenommen und die Identitäten geprüft, das ist unverantwortlich für die innere Sicherheit, aber die spielt eh keine Rolle für die Bevölkerung.

Nun ist er halt wieder da, der erste Straftäter ist zurück, der mühsam abgeschoben wurde und leicht wieder einreisen konnte, vermutlich wieder ein Asylantrag stellt oder sich als ehemalige Ortskraft ausgibt, das macht auch keinen Unterschied, da nach Afghanistan wohl kaum noch einer abgeschoben wird. Das wird kein Einzelfall sein.

Welt.de

In dem Chaos am Flughafen von Kabul ist es auch einem aus Deutschland abgeschobenen Straftäter gelungen, mit einem Evakuierungsflieger wieder einzureisen, erfuhr WELT AM SONNTAG von führenden Beamten. Auf die Frage, ob vor dem Boarding von Personen, die nicht auf der Evakuierungsliste der Regierung stehen, kein Datenabgleich per Fingerabdruck durchgeführt werde, um gegebenenfalls einen Straftäter durch einen anderen Ausflugswilligen auszutauschen, antwortete das Bundesministerium der Verteidigung WELT AM SONNTAG: „Ein Abgleich mit internationalen Datenbanken sowie eine Abnahme und der Vergleich von Fingerabdrücken ist aufgrund der Situation vor Ort nicht möglich.“

Bei der Überprüfung der Auszufliegenden in Kabul würden aber Ausweise kontrolliert, gefährliche Gegenstände gesucht, sowie ein Abgleich mit der Berechtigungsliste des Auswärtigen Amtes durchgeführt.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram