Das Fass ist voll! Krawalle in St. Gallen/Schweiz: „Lassen uns nicht mehr einsperren“

3202

In St. Gallen/Schweiz kam es gestern Abend und Nacht zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Nach Medienangaben hatten sich bis zu 1.000 Jugendliche in der Innenstadt versammelt, um gegen die Corona-Beschränkungen zu demonstrieren. „Wir lassen uns nicht mehr einsperren – Corona und die Regierung können uns endgültig“, schrie Berichten zufolge eine junge Frau. Die Polizei hatte ein Großangebot mit Kräften aus verschiedenen Kantonen versammelt, da bereits im Vorfeld mit Ausschreitungen gerechnet wurde. Der zunächst friedliche Protest eskalierte zügig. Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern beworfen und schossen mit Gummischrot und Tränengas zurück. Nach Angaben der Stadtpolizei St. Gallen wurden auch Molotowcocktails geworfen. Insgesamt wurden 19 Personen festgenommen. Mehr auf RT Deutsch

4.9 15 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments