Da kommen Annalenas „Fachkräfte“: Derzeit 236 Aufgesammelte an Bord der „Ocean Viking“

1848

Die „Ocean-Viking“ sammelte gestern 236 Transportwillige aus zwei Schlauchbooten vor der libyschen Küste ein, darunter 114 unbegleitete Minderjährige. Normalerweise werden „Gerettete“ nach einer „Seenotrettung“ umgehend in den nächsten sicheren Hafen gebracht, aber der Migrantendampfer dürfte wohl noch einige Tage vor der libyschen Küste rumjuckeln und Ausschau auf Reisegäste halten, da die Aufnahmekapazität (bis 400-450 Personen) noch nicht erreicht ist. Der Transport muss sich halt lohnen, bevor die Fähre das gewünschte Ziel ansteuert.

Derzeit befinden sich 236 Einreisewillige an Bord des Migrantenkutters, die vermutlich in die Kategorie „gering- und unqualifizierte“ Arbeitskräfte einzuordnen sind, die die Grünen um Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock sehnlichst mit ihrer einladenden Zuwanderungspolitik und offenen Grenzen erwarten, um den Fachkräftemangel in Deutschland zu bekämpfen. Das macht Sinn bei derzeit Millionen und noch drohenden Millionen Arbeitslosen nebst Millionen Hartz-IV-Beziehern, dazugehört auch ein wesentlicher Teil der propagierten Fachkräfte seit 2015.

Für den Kobold und die Grünen spielt das keine Rolle, billige Fachkräfte braucht das Land und die Wirtschaft, und falls die Deutschkenntnisse nicht ausreichen und keine Anstellung in Aussicht ist, kann man immer noch eine Karriere als Drogendealer in Parks/an Bahnhöfen oder als Uhrenverkäufer auf den Straßen/Märkten starten.

4.8 23 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments