Cottbus: Massive Ausschreitungen zwischen mehreren Gruppen von „Flüchtlingen“ – 26 Festnahmen

1
518

In Cottbus ist es zu massiven Auseinandersetzungen zwischen mehreren Gruppen von Asylbewerbern gekommen.  Auf einem Fußballplatz in der Nähe eines Asylbewerberheimes im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf ist es nach Polizeiangaben am Dienstagabend zu Auseinandersetzungen gekommen. Wie die Polizeidirektion Süd dem rbb am Mittwoch mitteilte, gingen Bewohner der Unterkunft aufeinander los.

Demnach wurden zwei Gruppen junger Männer aus Tschetschenien und Afghanistan angetroffen. Bei Auseinandersetzungen hatte ein Tschetschene eine Stichverletzung im Rippenbereich, zwei weitere Tschetschenen Prellungen und Kopfverletzungen erlitten. Drei Afghanen wurden im Gesicht verletzt. Die Verletzten wurden zur medizinischen Versorgung ins Carl-Thiem-Klinikum gebracht. Dort soll es dann erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein.

Am frühen Mittwochnachmittag rückte die Polizei erneut mit einem Großaufgebot in der Hegelstraße an. Dutzende Beamte durchsuchten die Flüchtlingsunterkunft nach Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen.

Der Einsatz vor dem Flüchtlingsheim war nicht der einzige Einsatz für die Polizei an dem Abend, insgesamt wurden nach Ausschreitungen und Gewalt 26 Personen festgenommen.

Am Dienstagabend war die Polizei nach dem Einsatz am Asylbewerberheim zusätzlich zum Brandenburger Platz gerufen worden. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass ein Mann von einer Personengruppe, die mit Latten ausgerüstet war, verfolgt werde. Bei einem weiteren Vorfall soll ein Syrer durch mehrere Afghanen zunächst mit Schlägen und Pfefferspray angegriffen und dann bestohlen worden sein.



Loading...
  Subscribe  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Madmax
Mitglied
Madmax

Na solange sie sich, gegenseitig den Schädel einschlagen, bin ich der Meinung immer machen lassen, ich denke die Beerdigungsinstitute freuen sich.