Corona war erst der Anfang: Bill Gates hat noch viel weitreichendere Pläne

4688

Ein Amerikaner wird über die Einführung des Corona-Impfzwangs in Österreich sicher hoch erfreut sein: Bill Gates! Also der große „Philanthrop“, der bei seiner angeblich mildtätigen Beglückung der Welt immer reicher wird. Denn die Corona-Plandemie ist für die Globalisten und die Pharma-Industrie der Beginn einer neuen Zeitrechnung. Dass es in puncto Impfen, globale Überwachung, Regulierungen und Meinungszensur noch schlimmer kommen soll, verraten Gates Visionen für das Jahr 2022, die uns alle alarmieren sollten. Corona ist für den exzentrischen Bill erst der Anfang seiner weitreichenden Pläne.

Beispielsweise ist er der Meinung, dass Regierungen auch bestimmten sollten, was man in sozialen Medien sagen kann und was nicht, denn seiner Meinung nach würde die Kritik an den sinnlosen aber gefährlichen Genspritzen seine tolle Impfagenda gefährden.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram