Corona-Impfstoff: Keine Menschenversuche in Deutschland!

1244

Die gesundheitspolitische Fraktionssprecherin Dr. Christina Baum (AfD) MdL hat der Bundesregierung vorgeworfen, die Bürger als Versuchskaninchen zu missbrauchen. „Bereits in der letzten Plenarsitzung warnte ich vor einem Impfstoff, zu dem noch keinerlei Erkenntnisse über Langzeitfolgen vorliegen. Was meine Kollegen in Rage versetzte und als Schwachsinn abgetan wurde, wurde nur wenige Tage später durch die Landesregierung bestätigt. Die geplante Einführung einer App zur Erfassung von Nebenwirkungen ist unfassbar. Das bedeutet im Ergebnis nichts anderes, als dass die Regierung die Bevölkerung für ein riesiges Impf-Experiment missbraucht“.

Die Medizinerin warnte bereits im Plenum von einer indirekten Impfpflicht durch soziale Ausgrenzung, Anprangerung, Diskriminierung von Kindern in der Schule oder Konsequenzen am Arbeitsplatz. „Die Regierung hat die Mittel, um sehr viel Druck auf die Menschen auszuüben, die sich unter normalen Umständen nicht für Menschenversuche zur Verfügung stellen würden. Wer sein Volk zwingt, sich gegen den freien Willen mit einem ungeprüften Impfmittel infizieren zu lassen, ist nicht weniger als kriminell. Unser Land ist kein Versuchslabor. Wir werden sehen, ob sich die Vertreter der Altparteien, allen voran die Regierungsvertreter, mitsamt ihren Familien auch selbst auf dieses Experiment einlassen. Ich keinesfalls.“

4.7 12 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments