Corona-Dämmerung: Sachsen-Landeschef Kretschmer will “vergeben & vergessen”

3249

Das Corona-Narrativ bröckelt auch im Mainstream immer mehr, Journalisten, Politiker und alle anderen sogenannten “Experten” sind mitten in den Absetzbewegungen. So ewa Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Schulschließungen und Lockdowns seien nicht nötig gewesen, gibt er zu. Aber statt Aufarbeitung will er lieber “nach vorn leben”. Wo käme man auch hin, würde man anfangen Politiker zur Verantwortung zu ziehen…

Ein Video-Ausschnitt geht derzeit in sozialen Medien viral. Er zeigt Sachsens CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer, der offenbar um Wähler rittern muss, denn bei den Umfragen geht es seiner CDU nicht allzu gut, teilweise liegt die AfD in Führung. Daher sind offenbar auch die vielgeschmähten “Schwurbler”, “Corona-Leugner” und “Impf-Verweigerer” – ein Potential welches es zu bearbeiten gilt.

“Es sind in dieser Zeit sehr sehr viele Ungerechtigkeiten passiert, sehr viele Entscheidungen, die man heute anders treffen würde“, so der sächsische Ministerpräsident.

Weiterlesen auf Wochenblick.at

5 26 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Hexe
Hexe (@hexe)

Och ja. Vergess was ich gemacht hab, damit ich’s dann beim nächsten Mal wieder machen kann. Neenee, vergeben heisst: DU vergibst uns die Coronastrafen und zahlst das auf Heller und Pfennig zurück. und dann strafen wir DICH ab, nix mit vergessen.

MaMa
MaMa (@mark)

Klar, Schwamm drüber, vergessen wir es.
Wie sieht es mit den 2.5 Mio Impfgeschädigten aus?
Wie sieht es mit den Alten aus, die einsam im Altenheim die Wahl hatten – Impfung oder raus? Wie sieht es mit den Alten aus, die daran gestorben sind?

Kein Problem, baust einen Unfall und einer wird verletzt, du kommst vor ein Gericht.
Hier bauen sie eine Massenkarambolage und wir sollen es vergessen.

Unsere Wirtschaft ruiniert und wir vergessen es.

Hat man in der Plandemie nicht gesagt Nürnberg 2.0 und Grundrechte?

Charlotte
Charlotte (@charlotte)

Was heißt vergeben und vergessen. Die Justiz muss funktionieren und solange sie nicht funktioniert, leben wir in einem Schurkenstaat, in dem die Ministerpräsidenten gemeinsam mit der Bundeskanzlerin zwei Jahre lang bestimmen können, welche Grundrechte ich denn morgen noch habe und mir androhen, mit Polizei mein Haus zu stürmen, wenn ein Kind zuviel anwesend ist. Wenn es per Wunder eine solche Justiz gäbe, wärt ihr alle nicht mehr handlungsfähig und verzeihen und vergessen wäre dann auch egal, denn ohne ausübende Staatsmacht, die ihr euch einfach genommen habt, weil ihr es konntet, seit ihr absolut bedeutungslos.

Zuletzt bearbeitet 6 Tage her von Charlotte
MaMa
MaMa (@mark)
Antwort an  Charlotte

Kumpanei ist Lumperei, wie die AfD oft betont.

HansM
HansM (@hansm)

Er darf um Vergebung bitten. Mehr steht ihm aber auf keinen Fall zu.

Paul
Paul (@paul)

Ich verlange eine grossen Entschuldigung von allen Beteiligten. Eine Wiedergutmachung, soforn möglich.

Dann, personelle Konsequenzen: Der Leiter muss zurücktreten, er heisst Scholz, er hatte die Verantwortung, und sein ganzes Kabinett gleich mit. Ebenso div. Ministerpräsidenten, RKI Leute, Ärzte, Schwestern etc.

Zuletzt bearbeitet 6 Tage her von Paul
MaMa
MaMa (@mark)
Antwort an  Paul

Sorry, aber Ärzte, sollten den Nünbergerkodex, eine Art Grundgesetz der Mediziner, kennen.
DIe welche mitgemacht haben sollten eben nicht mehr praktizieren. Wie können sie den Menschen dienen? Durch freiwillige Berufsaufgabe.
Den anderen muss es verboten werden.
Jetzt wurden sie nur erwischt!

Ruediger
Ruediger (@ruediger)

das können Sie vergessen, „sollte das was er sagt denn überhaupt von ihm stammen“!! Ich, für meinen Teil werde weder etwas vergessen, noch werde ich Ihnen oder aber einem anderen der hier auf uns anders denkenden eingedroschen hat Vergeben. Machen Sie Platz für Menschen die mit und für den Menschen arbeiten, aber nicht gegen sie. Um es klar mit meinen Worten aus zu drücken, Verschwinden Sie!