Christina Baum (AfD): Drohung gegen Sachverständigen bei Bundestags-Anhörung

4692

Die AfD-Bundestagsabgeordnete Christina Baum, Mitglied des Gesundheitsausschusses, teilt anlässlich eines vom MDR veröffentlichten Beitrags zu Impfkomplikationen mit:

„Endlich sind die Impfschäden in den öffentlich-rechtlichen Medien angekommen, weil es inzwischen so viele sind, dass man sie nicht mehr leugnen kann. Die schon seit Beginn der Impfung von namenhaften Wissenschaftlern vorgetragenen Bedenken bezüglich der hohen Risiken des völlig unzureichend getesteten neuen Medikaments wurden völlig in den Wind geschlagen. Diese mahnenden Wissenschaftler, wie Professor Bhakdi, Doktor Wodarg oder der Pathologe Professor Burckhardt, sind als Coronaleugner diskreditiert und verächtlich gemacht worden. Selbst praktizierende Ärzte, die in den letzten Monaten täglich mit diesen Nebenwirkungen in ihren Praxen konfrontiert werden, sehen sich einer regelrechte Hexenjagd ausgesetzt.

Gegen den Einzelsachverständigen Doktor Gunter Frank wurden bei der Bundestags-Anhörung zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht sogar Drohungen aus dem Ausschuss laut. Und Herr Lauterbach selbst hat in einem der letzten Ausschüsse behauptet, dass es keine Nebenwirkungen gäbe und das, nachdem ich ihm die vom Paul-Ehrlich-Institut veröffentlichen Zahlen vorgetragen hatte. Ein Gesundheitsminister, der so penetrant die Realität verleugnet, ist eine echte Gefahr für die Gesundheit des Volkes, für die er verantwortlich ist. Er muss schnellstens entlassen werden.“

Quelle

Folgt Politikstube auch auf: Telegram