Chemnitz: Ausländer missbraucht sexuell 9-Jährige

0
602
Mit diesem Phantombild fahndet die Polizei nach dem Sextäter
Mit diesem Phantombild fahndet die Polizei nach dem Sextäter

Am vergangenen Montagabend wurde in Chemnitz ein 9-Jähriges Mädchen von einem Ausländer sexuell missbraucht. Der Unbekannte sprach das neunjährige Mädchen in der Albert-Köhler-Straße an, fragte nach einer Adresse in der Straße. Er sprach kein richtiges Deutsch, forderte nach Angaben der Polizei das Kind aber auf, ihm einen Hauseingang zu zeigen.  Von dort habe der Mann das Kind zu einem anderen Haus gezerrt, es auf die Wange geküsst, dann  dem Mädchen in die Hose und unter den Schlüpfer gefasst.

Ein weiterer Vorfall spielte sich am Montagnachmittag in der Luisenstraße im Ortsteil Schloßchemnitz ab. Eine 10-Jährige wollte gerade ihr Zuhause betreten, als sie von dem Unbekannten angesprochen wurde. Der Täter soll einen Zettel in der Hand gehalten haben, teilt die Polizei mit. Er wollte offenbar eine Auskunft, genau wie der Mann, der sich an der Neunjährigen verging. Dann habe er das Mädchen festgehalten und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen. Der Täter flüchtete danach.

Beschrieben wurde der Täter als 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er soll schwarzes, welliges, mittellanges Haar und braune Hautfarbe gehabt haben sowie dunkelbraune Schönheitsmale und dunklere Stellen im Gesicht.

Nun fahndet die Polizei öffentlich mit Phantombild nach dem Sextäter.

loading...