CDU-Minister Stahlknecht: Natürlich dürft Ihr Moscheen bauen, aber baut sie nicht jetzt

0
836

0730

Offenbar ist Sachen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht der Auffassung, dass man den Deutschen nur stückchenweise den Islam verkaufen kann, insbesondere der Bevölkerung im Osten des Landes, die sich erst noch an die Zuwanderung und Friedensreligion gewöhnen muss. In Anbetracht der derzeitigen Stimmung appelliert Stahlknecht an die muslimischen Verbände, auf den Bau von Moscheen zu verzichten: „Meine Botschaft wäre: Natürlich dürft Ihr Moscheen bauen, aber baut sie nicht jetzt“, sagte Stahlknecht der „Magdeburger Volksstimme“.

Heißt im Klartext: Moscheen werden erst nach den nächsten Wahlen gebaut, insofern die etablierten Parteien an der Macht kleben bleiben? Zumindest war Stahlknecht so ehrlich zu sagen, wohin genau die Reise geht und dass man nicht plant, mit der Massenansiedlung von fremden Kulturen und zumeist Muslimen aufzuhören. Damit zeigt sich auch, dass das Gerede von Rückführung und Abschiebung nur eine weitere Nebelkerze ist.

Anzeigen


loading...