Buschkowsky schüttelt’s: Scharia und Stasi im neuen Senat in Berlin

1640

Neuköllns Ex-Bürgermeister Heinz Buschkowsky redet Tacheles in seiner Kolumne für die „Bild“: Bei zwei Personalien hätte ich nicht gedacht, dass ich das noch erleben muss. Direkt ins Zentrum der Macht an die Seite des Regiermeisters als Staatssekretärin hat Michael Müller Sawsan Chebli berufen. Sie entstammt einer erzkonservativ-religiösen Familie und besitzt seit 1993 die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie ist konsequente Befürworterin des Kopftuches, trägt aber selber keins, weil sie Nachteile in ihrer politischen Karriere fürchtet. Man könnte auch sagen, sie tarnt sich. Der Hammer aber ist, dass sie die Scharia durchaus für kompatibel mit dem Grundgesetz hält und dies auch offen propagiert. Auf solchen Blödsinn kommt auch nicht jeder.

Noch einen draufgesetzt hat die Linke. Sie hat Andrej Holm zum Staatssekretär gemacht. Andrej Holm ist vom Bundesgerichtshof die Denkart eines Linksextremen zugeschrieben worden und er hatte noch 1989 eine Verpflichtungserklärung für die Stasi unterschrieben. Sein Ziel war, wie Papa, eine berufliche Karriere bei der Stasi hinzulegen. Weiter auf Bild-Zeitung

Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram