Buntes Berlin: Grill-Party mit 12 Schafen im Park löst Polizeieinsatz aus

2
763

Eine Grill-Party in Berlin löste einen Polizeieinsatz am Sonntag aus. Rund 150 Hobby-Griller, vorwiegend aus Bosnien-Herzegowina, versammelten sich im Volkspark Friedrichshain, um zwölf Schafe am Spieß zu grillen, wobei die Brandgefahr auf trockenen Grünflächen wohl komplett ausgeblendet wurde. Zumindest stammen die Schafe nicht aus einem Streichelzoo, wurden vorher geschlachtet und nicht erst im Park.

Die Bild-Zeitung berichtet:

Rund 150 Menschen rösteten in einem Park zwölf ganze Schafe auf batteriebetriebenen Grills! Wie die Polizei am Montag auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, lautete der Funkspruch: „Sie fahren bitte in den Volkspark Friedrichshain. Da laden wohl mehrere Personen Schafe – im Ganzen und ohne Haut – aus dem Auto.“

Zwölf Spieße mit Schafen, die über dem Feuer brutzelten. Und rund 150 Menschen drumherum. Kinder liefen zudem gefährlich nah um sehr heiß glühende Kohle auf dem trockenen Rasen. Die dazugehörigen Grills waren batteriebetrieben, laut Polizei von Autobatterien. Die Beamten bemängelte in erster Linie die glühenden Kohlen auf dem trockenen Rasen und die Batterien an der Feuerstelle in einem öffentlichen Park.

Die meisten der 150 Fest-Teilnehmer stammten laut Polizei aus Bosnien-Herzegowina.Die Schafe seien bei einem Händler in Berlin-Wedding besorgt worden.

Für die Verantwortlichen der Party werde ein Bußgeld für eine Ordnungswidrigkeit fällig, sagte ein Polizeisprecher. Das kann laut Senatsumweltverwaltung bis zu 5000 Euro erreichen.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Rainer
Gast
Rainer

Deutschland ist so schön bunt!
Solche Zustände werden sich drastisch vermehren. Die Kloake Berlin gibt sich die Ehre!
Demnächst bald in allen Städten in Merkels Islamparadies!

Stromboli
Gast
Stromboli

Zumindest waren sie diesmal nicht aus dem Streichelzoo. 😉