Bundestag: 38 Lobbyisten pro Abgeordnetem – 28 Abgeordnete selbst Lobbyisten

1516

Von der Rüstungsindustrie bis zu Bioenergie: Im Bundestag gehen weit aus mehr Lobbyisten ein und aus, als es Bundestagsabgeordnete gibt.

Während 12.552 Personen die Interessenvertretung unmittelbar ausüben, ist die Gesamtzahl noch mal etwas mehr als doppelt so hoch. Insgesamt 28.427 Personen sind nach dem Lobbyregister berechtigt, eine Interessenvertretung im Bundestag auszuüben. (Stand: 8.8.2022)

Bei 736 Sitzen im Parlament macht das rein rechnerisch 38,6 Lobbyisten pro Abgeordnetem. Unter den 4.999 Einträgen befinden sich Unternehmen, Verbände, Netzwerke, Plattformen, aber auch Einzelpersonen und andere. Seit März sind diese gesetzlich verpflichtet, sich in das Lobbyregister einzutragen.

Die Wirtschaft ist bei den Interessenbereichen wie erwartet mit 45,89 Prozent am stärksten vertreten, gefolgt von den Umweltlobbyisten mit 40,8 Prozent auf dem zweiten Platz. Dabei können mehrere Interessen gleichzeitig vertreten werden.

Weiterlesen auf Epoch Times

Folgt Politikstube auch auf: Telegram