Bundespresserat = Bundesstasirat? – Täterherkunft bleibt weiter anonym

0
220

PS0008

Medien sollen künftig nur dann Religion oder Nationalität von Straftätern nennen, wenn es einen „begründeten Sachbezug“ zur Tat gibt. Der Bundespresserat lehnte es ab, die entsprechende Richtlinie 12.1 im Pressekodex zu ändern. Die Zurückhaltung in dieser Frage soll die Diskriminierung von Minderheiten verhindern. Dazu Lutz Tillmanns, selbsternannter Moralapostel & Medienwächter über das Gute (oder Böse, Ansichtssache) & nebenbei gutbezahlter Geschäftsführer: die Richtlinie bleibt wie sie ist, es gab eine breite Mehrheit dafür. Sie ist kein Sprachverbot & kein Maulkorb für Redaktionen.

Ach so, wenn demnächst, wie vor einiger Zeit in Köln eine Frau von drei Sexualfachkräften in ihrer eigenen Wohnung überfallen, sexuell missbraucht & geschlagen wird, sagt man also nur: drei vermutlich männliche „Menschen“, alle zwischen 1,50 m & 2,20 m, Alter vermutlich zwischen 12 & 86, werden verdächtigt, vermutlich schon geschlechtsreif… … Was für ein Schwachsinn, man kann nur hoffen, dass mal jemand vom Bundespresserat von mehreren integrationswilligen Fachkräften Bekanntschaft macht, weil er blöd geschaut hat oder sein Handy nicht postwendend zur Verfügung stellte.  Als die „Bitte eine Armlänge Abstand halten Bürgermeisterin“ in Köln niedergestochen wurde, kam postwendend die Meldung: Bürgermeisterschaftskandidatin niedergestochen, der umgehend festgenommene Mann Ende 30, ein Deutscher, vermutlich mit rechtsradikalem Hintergrund. Also wird weiter das Stasispiel betrieben, anstatt die Bevölkerung aufzuklären, bekommt jeder jeden Tag der die Lügenpresse liest, eine mediale Valium verpasst.

Wo schürt es denn Vorurteile, wenn man schreibt, wer sich hier wie die Axt im Walde benimmt? Das sind dann doch höchstens bestätigte Vorurteile oder täusche ich mich? Wer wird denn aus Kriminalstatistiken ausgenommen wie jetzt ganz aktuell in Berlin, nachzulesen in der Jungen Freiheit, wer stellt den Großteil der Intensivtäter in Deutschland, ist es etwa der staatenlose Clan von Herman the German, wo hunderte Mitglieder ganze Städte kontrollieren & mit kriminellen Strukturen unterwandern? Nur nebenbei: der ehemalige Landsersänger & -gitarrist ist wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung für 3,5 Jahre ins Gefängnis gesteckt worden, weil er Musik gemacht hat.  Die wahre kriminelle Vereinigung lässt sich von unseren Steuern gut bezahlen, stürzt das eigene Land in den Untergang & legt auch noch einen Schweigekodex über die wahren Begebenheiten. Das ist sehr demokratisch & da haben wir ja aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Aber DDR hieß ja auch Deutsche DEMOKRATISCHE Republik.

Und dann darf nicht mal mehr darüber geschrieben werden, was wirklich los ist? Unsere angebliche Führungsspitze um Merkel & Gauck erwähnt doch immer ( neben dem 2. Weltkrieg ) wie schlimm es unter der Stasi war & das sie wüssten, wie es wäre, wenn man seine Meinung nicht frei äußern kann & wenn die Medien staatlich kontrolliert & gelenkt werden. Nichts anderes ist es doch jetzt. Mit Gewalt wird versucht & leider auch geschafft, die eigene Politik durch einen Deckmantel des Schweigens durchzuboxen.

Was hat es denn mit Vorurteilen zu tun, wenn man einfach schreibt wie es wirklich ist? Das Beste was passieren kann, ist, dass sich ein Großteil der Leute besinnt, sagt: oh, da haben sich die Vorurteile aber bestätigt oder: da ist ja wirklich was dran, was die ganzen „Rechtspopulisten“ behaupten. So ein paar Refugees-welcome-Schreihälse mit dem Moralapostel Lutz Tillmanns sind dann wohl doch noch übergeblieben, die das Märchen vom Kriegsflüchtling schreiben & sich über jeden Einzelnen freuen, weshalb 10 Einheimische auf der Strecke bleiben.

Und Diskriminierung von Minderheiten verhindern? Wo kommt das denn wieder her? Wer ist denn eine Minderheit? Parallelgesellschaften? Ganze Clans die sich nicht vorschreiben lassen, wo sie die eilig gebauten Unterkünfte zu beziehen haben, weil dann das ganze Dorf nicht mehr zusammen ist? Wer ist denn hier eine Minderheit? Der Bundeslügenrat schafft Minderheiten, indem er uns eine Einheitssoße verkaufen will & die, die es merken & etwas dazu schreiben werden zur Minderheit gemacht. Merkel, Gauck, Tillmanns & alle wie sie heißen errichten immer weiter die DDR 2.0, ein paar Schwachköpfe & ideologisch verblendete Allroundlaien bestimmen mittels Unterdrückung der Meinungsfreiheit & der Lenkung der Medien, wo es langgeht. Objektivität gibt es schon lange nicht mehr & die Letzten werden sich bestätigt fühlen, wenn heute Morgen die Mail in den gesamten Presseredaktionen vom Bundespresserat ankommt.

Anmerkung von Politikstube: Nicht jedes Pressorgan hält sich unbedingt an den Pressekodex, z.B. die Sächsische Zeitung will künftig Herkunft Krimineller immer nennen, egal ob Deutscher oder Ausländer, um so Spekulationen zu vermeiden.

Anzeigen


loading...