Bundesländer verbrennen über 17 Millionen Corona-Masken

607
Symbolbild FFP2 Maske

Vier Bundesländer haben insgesamt über 17 Millionen abgelaufene Corona-Masken verbrannt. Dies geht aus einer Umfrage der Welt bei allen Ländern hervor. So wurden in Baden-Württemberg 6,1 Millionen, in Sachsen 5,5 Millionen, in Nordrhein-Westfalen fünf Millionen und in Mecklenburg-Vorpommern 656.000 Masken vernichtet. Elf Bundesländer teilten mit, bisher keine Corona-Masken entsorgt zu haben, einige planten dies aber. Thüringen konnte über die Art der Verwertung keine Angaben machen. Auch das Bundesgesundheitsministerium in Berlin hat in den vergangenen Monaten Masken „energetisch verwertet“. Die Zahl liege bislang „unter einer Million Stück“, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit.

Mehrere Landesministerien wollen künftig noch weitere Masken vernichten lassen. Sie können allerdings bisher nur Masken verbrennen, die sie auch selbst eingekauft haben. Für Masken, die der Bund beschafft und an die Länder verteilt hat, brauchen sie hierfür die Zustimmung der Bundesregierung.

Quelle: Berliner Zeitung.de

2.1 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Kuller
Kuller (@kuller)

Wie kann eine Maske ablaufen? Kann ich die Haltbarkeitsdauer verlängern, wenn ich sie einfriere?
Der Irrsinn nimmt kein Ende. Habe mir eine P***ung Salz aus dem Himalaja gekauft. 250 Millionen Jahre alt: Haltbar bis Dez. 2024. Glück gehabt, dass es noch rechtzeitig abgebaut wurde. 😉

Hexe
Hexe (@hexe)

Werden die Masken jetzt verbrannt, damit man uns in einem halben Jahr sagen kann wir haben die nächste Seuche, Hilfe, wir müssen alle Masken tragen, sonst sterben wir und Panik, wir haben keine Masken, weil wir die alle verbrannt haben?