Bundesagentur: Bis Jahresende etwa 746.000 Ukrainer mit Hartz IV-Anspruch

1835
Symbolbild

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet laut „Welt am Sonntag“ bis Jahresende mit 746.000 ukrainischen Flüchtlingen, die sich in den Jobcentern melden und Anspruch auf Hartz IV haben. In den kommenden Wochen gehe die Behörde von 410.000 „ukrainischen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten“ aus, berichtete die Zeitung am Samstag unter Berufung auf eine vertrauliche Szenariorechnung, die Landes- und Kommunalvertretern vorgelegt worden sei.

Die BA verweist in diesem Papier laut Bericht aber darauf, dass die Zahl der seit 24. Februar eingereisten und im Ausländerzentralregister erfassten ukrainischen Geflüchteten“ einer „hohen Volatilität“ unterliegt, etwa wegen Unter- und Doppelerfassung oder Rückreisen. Die rechnerisch daraus abgeleiteten Zahlen zu ukrainischen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten hätten demnach „Orientierungscharakter“ und seien „entsprechend zu interpretieren“.

Die BA teilte der „Welt am Sonntag“ mit, dass laut Auslandszentralregister bisher rund 766.000 Geflüchtete aus der Ukraine nach Deutschland eingereist sind; die meisten von ihnen seien Frauen und Kinder.

Quelle: Epoch Times

Folgt Politikstube auch auf: Telegram