Buer: Öffentlichkeitsfahndung nach vier brutalen Schlägern

0
800

PS0026

Bereits am Sonntag, den 03.01.2016, gegen 22:45 Uhr verprügelten vier Männer gemeinschaftlich einen 33-jährigen Gelsenkirchener vor einem Restaurant auf der Hochstraße. Der 33-Jährige hielt sich vor dem Eingang des Lokals auf, als vier Unbekannte von hinten an ihn herantraten und ihn mit Fäusten traktierten. Der Gelsenkirchener ging zu Boden. Als er am Boden lag, schlug und trat das Quartett auf ihn ein. Anschließend entfernten sich die vier Männer in Richtung Urbanus Kirchplatz. Der 33-Jährige nahm zusammen mit einem 27-jährigen Bekannten die Verfolgung des Quartetts auf. Es gelang den Beiden, einen der Unbekannten einzuholen und ihn festzuhalten. Seine Mittäter bemerkten das. Sie eilten ihrem Komplizen zur Hilfe und prügelten mit den Fäusten auf die beiden Gelsenkirchener ein. Anschließend flüchtete das Quartett in Richtung Mühlenstraße. Die vier Flüchtigen hatten sich vor der Tat in einem Kiosk am Goldbergplatz aufgehalten. Die Videoüberwachung des Kiosks filmte die Männer. Das Amtsgericht Gelsenkirchen hat die Bilder zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den hier abgebildeten Personen machen können. Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder – 8240 (Kriminalwache).

Anzeigen


loading...