Brutaler Angriff von „Südländern“ auf Familie – Auch vor einer Frau auf Krücken machten sie nicht Halt

5
1967

Gütersloh: Am Wochenende kam es vor einem Supermarkt in der Friedrichsdorfer Straße im Ortsteil Avenwedde-Bahnhof zu einem ebenso brutalen wie skrupellosen Angriff. Nachdem sie eine Gruppe Männer auf heruntergefallenen Müll aufmerksam gemacht hatten, ging eine kleine Familie in dem Markt einkaufen. Als sie wieder herauskamen, warteten die drei Männer dort auf sie, wie owl24.de* berichtet.

Trio attackiert Familie
Unmittelbar nachdem die kleine Familie auf den Platz vor dem Gütersloher Supermarkt trat, begann das Trio, sie zu beleidigen. Ein Mann aus der Gruppe ging drohend auf eine der Frauen (55) zu, die auf Krücken unterwegs war. Nachdem er sich vor ihr aufbaute, schubste er sie. Eine weitere Frau (31) kam ihr schnell zu Hilfe, um zu verhindern, dass sie fällt.

Daraufhin wurde die Frau von den Männern getreten. Ein 34-jähriger Mann eilte zu den Frauen, um sie zu verteidigen. Dafür wurde er von dem Trio zusammengeschlagen. Aufgrund der Verletzungen musste das Opfer  ins Krankenhaus gebracht werden. Die Männer gingen nach der Schlägerei in Richtung Gütersloh-Friedrichsdorf davon.

Polizei Gütersloh sucht nach den Tätern
Mithilfe der Beschreibung versucht die Polizei nun, die drei Täter zu finden. Die Männer wurden wie folgt beschrieben:

  • Südländisches Erscheinungsbild
  • Einer der Männer hatte eine dunkle Hautfarbe
  • Dieser trug ein umgedrehtes Cappi

Wer den Vorfall beobachtet hat oder sonstige Angaben zu dem Vorfall oder den Tätern machen kann, soll sich unter der Nummer 05241/86 90 bei der Polizei Gütersloh melden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Was soll man noch zu so schlagfertigen Gästen schreiben. Erbärmliche Feiglinge und fühlen sich in Gruppen stark….Frau auf Krücken angreifen…was für eine feige Gruppe von Gästen. Raus mit denen

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Eine Gruppe Männer, mit mitteeleuropäischem Aussehen, sollte sich diese Tpen einzeln vorknöpfen. Es würde sich zeigen, aus welchem Holz sie tatsächlich geschnitzt sind. „Harte“ Kerle, wie sie versuchen zu demonstrieren, oder würden sie bei ein paar zünftigen Watsch´n eher unter sich machen?

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Wer den Vorfall beobachtet hat oder sonstige Angaben zu dem Vorfall oder den Tätern machen kann, soll sich unter der Nummer 05241/86 90 bei der Polizei Gütersloh melden. =========================================== Die übliche Frage. Wozu? Den Buben wird nichts passieren. Antifa-Anwälte werden rührende Geschichten erzählen und auf verständnisvolle Richter treffen. Sofern das überhaupt vor Gericht landet. Verfahren könnte auch einfach eingestellt werden. Die Kinder werden ermahnt und nach Hause geschickt. Richtig wäre den A******* umgehend auszuweisen – innerhalb 48 Stunden Land verlassen. Übrigens, hat wer die Phantasie was wäre wenn…………. ein Deutscher einer Muslima die Krücken wegtreten und verprügeln würde? Ich hab… Weiterlesen »

docsavage
Mitglied
docsavage

Hier hilft nur noch der berühmte EISERNE BESEN zum Großreinemachen.

Bingo
Mitglied
Bingo

Berechtigte Kritik können diese Schläger gar nicht ertragen.
Da werden die sofort handgreiflich !
Was für arme Würstchen !!