Brutale Attacke auf Polizisten in Lünen – Einer bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ein Zweiter vergrügelt

12
1807

Bei einer Kontrolle in Lünen ist ein Polizist bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ein weiterer Polizist verprügelt worden. Die beiden Zivil-Beamten trafen wohl auf kampferprobte junge Kontrahenten und wurden fix außer Gefecht gesetzt, nun gut, die Polizeiausbildung ist eh nicht mehr zeitgemäß und damit der brutalen Gewalt nicht mehr gewachsen, da kann man halt die überlegenen jungen „Männer“ nicht bewältigen, die nicht nur immer respektloser und aggressiver auftreten, sondern auch Erfahrung im Nahkampf besitzen.

Bild.de berichtet:

Zwei Zivil-Beamte gingen in einem Wohngebiet in Lünen Hinweisen nach, dass dort verdächtige Personen herumlungerten, die womöglich Einbrüche im Schilde führten. Sie trafen an der Halde am Seepark auf zwei Männer, die offensichtlich gerade abhauen wollten.

Das Duo weigerte sich, seine Ausweise zu zeigen. Die Polizisten wollten sie daraufhin durchsuchen. Unvermittelt griffen die jungen Männer die Beamten an. Es kam zu einer wüsten Schlägerei. Dabei packte sich ein Täter (22) einen Beamten, nahm ihn in den Schwitzkasten und würgte so lange, bis der Polizist ohnmächtig wurde. Sein Kompagnon (21) griff sich den anderen Polizisten und schlug ihm mehrfach mit der Faust in das Gesicht.

Streifwagen rasten zur Unterstützung an und beide Tatverdächtigen konnten schließlich auf dem Boden fixiert und festgenommen werden. Sie kamen in Polizeigewahrsam, sind inzwischen wieder frei. Ihnen droht nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, im Falle einer Verurteilung eine mehrjährige Haftstrafe. Die Beamten wurden schwer verletzt und waren anschließend nicht mehr dienstfähig.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

DE Polizeiausbildung ist scheinbar noch so wie vor 15 Jahren ?
Dem Niveau der oft zugereisten Schläger haben die nichts entgegen zu setzen.
Darum müssen andere Verteidigungswaffen eingesetzt werden.
In den USA machen die kurzen Prozess.

Nyah
Mitglied
Nyah

Gibt’s überhaupt noch eine Ausbildung? Was man so die letzte Zeit liest, sind wohl eher Hilfsarbeiter am Werk😁

Bingo
Mitglied
Bingo

Stimmt, viele müssen erst einen Deutschkurs belegen.

docsavage
Mitglied
docsavage

Ja, man bewirft die Angreifer solange mit rosa Wattebällchen, bis sie vor Lachen umfallen.

Hoppler1955
Mitglied
Hoppler1955

Habe die letzten Zeilen dann doch mehrmals gelesen. Schwer verletzt, dienstunfähig… Täter wieder auf freiem Fuß….Im falle einer Verurteilung mit mehrjährige Haftstrafe. Ich lach mich kaputt.

BB
Mitglied
BB

Ich kann es auch nicht fassen!!

Groll
Mitglied
Groll

Sind die bekloppt??? Wofür haben die Pistolen?? Bei solchen Burschen tritt man 2 Schritte zurück und zieht die Pistole! Die beiden haben wohl zuviele Krimis gesehen. Haben sie und ihre Kollegen nun etwas gelernt????

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Wieso haben Polizisten in DE keine Taser, oder wieso benutzen sie die nicht? Wenn diese K******** Anstalten machen, anzugreifen, volle Dröhnung verpassen. Wirkt das nicht, eine zweite. Falls das Mütchen dieser Scheixxkerle noch nicht gekühlt ist, geht zur Not die richtige Knarre. Was für ein Theater mit solchen Primitivlingen.

Cohors
Mitglied
Cohors

Weil sich kein Beamter traut, offensiv gegen Täter vorzugehen. Die Anzeige wegen Körperverletzung im Amt steht dabei immer im Raum, das zieht Ermittlungen nach sich, folglich keine Beförderungen möglich… Und der Dienstherr tritt den Kollegen auch noch ins Kreuz. Dazu kommen Politiker, die fragen, ob man das Gegenüber nicht auf „mildere“ Art und Weise außer Gefecht setzen könnte. Die Beamten müssen oft in Bruchteilen von Sekunden entscheiden, Politiker und Rechtsanwälte glauben dann, das Geschehen in Superzeitlupe beurteilen zu können. Gebt den Beamten endlich die Rechtsmittel in die Hand, die notwendig sind, das Volk effektiv zu schützen.

docsavage
Mitglied
docsavage

Funktioniert aber nicht mit einer Justizministerin Barley (SPD !)

obo
Mitglied
obo

WAs lernen die Polizisten in der Ausbildung? Strickkurse,Weitwerfen mit Wattebällchen,Kirschkernweitspucken,Balletttanz? Bis jetzt hatte ich immer meine vollste Hochachtung für diese Jungs in Uniform und ihren oft schweren Dienst. Aber es wird Zeit, daß diese Beamten, welche uns als Volk beschützen sollen, in der Realität ankommen. Und diese Realität, sieht eben dank einer behämmerten sich selbst darstellenden Kanzlerin und ihrer Speichellecker und dank anderer deutschhassenden Parteien von Tag zu Tag düsterer aus.Wenn die Polizisten sich weiter so als Lachnummern und Weicheier darstellen(müssen?), dann sollen sie ihre Uniform aber auch gegen rosa tütü-Röckchen tauschen.Also Jungs wacht auf, wir sind nicht mehr im… Weiterlesen »

D-Exit
Mitglied
D-Exit

Kein Mitleid für Mittäter.