Britta und Thomas Berthold: Es ist erschreckend, wie weit der Staat geht!

1397

Seit dem Entstehen der Querdenken-Bewegung finden immer mehr Prominente ihren Weg an die Öffentlichkeit, um offen und auf Bühnen ihre Kritik an den derzeitigen Maßnahmen der Regierung zu verlautbaren.

So waren es auch Britta und Thomas Berthold, die im Zuge der Querdenken-Bewegung ihre Stimme erhoben, auf die Bühne traten und Solidarität mit den Demonstranten zeigten.

Wir fragten uns, wie kommt es, dass Teile der Prominenz Ihren Weg zu den Demonstranten finden, um gegen die derzeitigen Corona-Maßnahmen und andere Missstände in der Politik zu demonstrieren – andere Prominente aus Sport, Kunst und Kultur aber eher schweigen oder sich von den Querdenken-Demos sogar distanzieren.

Es ist eine Spaltung der Menschen festzustellen, die mit fortschreitender Zeit immer tiefere Risse in der Gesellschaft verursacht.

Wir trafen uns Abseits von Demos, Protest und Polizeigewalt in privater Atmosphäre mit Britta und Thomas Berthold, um über Ihre Sichtweise und ihre Kritik an den derzeitigen Vorgängen in der Politik aber auch über mögliche Zukunftsaussichten zu sprechen.

Reupload von eingeSCHENKt.tv, weil YouTube zur Zeit alles löscht, was Querdenker und Corona-Kritiker betrifft.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram