Brisant angesichts der Tragödie: Europäisches Hochwasserwarnsystem gab „extreme Flutwarnung“ heraus

6358
Ahrweiler

Die Zahl der Toten durch die Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz hat sich derzeit auf 133 erhöht. Das Unwetter bahnte sich bereits zu Wochenbeginn an, das Europäische Hochwasserwarnsystem (EFAS) gab eine „extreme Flutwarnung“ heraus und der Wetterdienst warnte ausgiebig vor Unwetterpotenzial, aber die zuständigen Behörden bzw. der Katastrophenschutz reagierten nicht.

Während das Versagen der Behörden immer offensichtlicher wird, die Bevölkerung rechtzeitig vor Unwetter zu warnen, schieben Politiker den Starkregen und das Hochwasser auf den Klimawandel, warnen vor dem „menschengemachten“ Klimawandel und beklagen Versäumnisse beim Klimaschutz.

In diesem Land scheint nichts mehr zu funktionieren, wenn wirklich Gefahr in Verzug ist. Kein Wunder, selbst die bundesweite Katastrophenschutz-Übung im letzten Jahr ging ja auch voll in die Hose.

Bild.de:

Gab es keine Anzeichen, keine Warnungen von Meteorologen? Doch, die gab es. Bereits zum Wochenbeginn hatte das Europäische Hochwasserwarnsystem (EFAS) eine „extreme Flutwarnung“ herausgegeben.

Im Magazin „Politico“ erhebt die Hydrologin Professorin Hannah Cloke von der renommierten britischen Uni Reading schwere Vorwürfe gegen den Katastrophenschutz in Deutschland und den angrenzenden Regionen: Die hohen Todeszahlen seien ein „erhebliches Versagen des Systems“.

Reading weiter: „Ich hätte erwartet, dass Menschen evakuiert werden – und nicht, dass im Jahr 2021 so viele Menschen in einer Flut sterben.“ Die EFAS-Warnung sei in der „extremen Kategorie“ gewesen, was Lebensgefahr bedeute.

4.9 28 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

9 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Lefti
Lefti

In diesem Land scheint nichts mehr zu funktionieren, wenn wirklich Gefahr in Verzug ist. Genau meine Meinung.

ruhrpottbobo
ruhrpottbobo

Und wir zahlen munter GEZ für Wiederholungen, anstatt für wirklich wichtige Meldungen.

Kuller
Kuller

Mir scheint unsere Politiker glauben noch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen und nicht an reale Wissenschaften. Ach ja, an den Klapperstorch glauben sie natürlich auch. Wer soll denn sonst in Zukunft die Kinder bringen, wenn die jungen Leute alle zeugungsunfähig gespritzt sind?
Jedenfalls muss dieses Versagen geahndet werden. Wie viele Menschen hätten nicht sterben müssen, hätten sie die extreme Flutwarnung an die Bevölkerung weitergegeben und diese rechtzeitig evakuiert. Vielleicht gehört das aber auch zu ihrem perfiden Plan. Wer nicht in den Fluten umkommt, braucht nicht zur Impfung gezwungen werden.
Ich höre schon die Nachrichten: Klimakatastrophe forderte soundsoviele Menschenleben!

Sabine M
Sabine M
Antwort an  Kuller

Das Versagen der Politiker und Behoerden soll nun mit Klimawandel entschuldigt werden.

Wer hat den in den letzten Jahrzehnten die Boeden versiegelt? Wer hat den Baechen und Fluessen keine Ueberschwemmungsgebiete, Aue, gelassen? Auf Teufel komm raus werden ueberall Haeuser hingestellt, anstatt dass Massnahmen ergriffen werden, damit eben genau diese Katastrophen nicht eintreffen.

Es ist ein Desaster, dass die Menschen nicht gewarnt wurden, viele haetten nicht sterben muessen. Wenn ich mir so anschaue was die Politik in den letzten Jahren alles verbrochen hat, kann ich nur noch davon ausgehen, dass sie den Menschen schaden will, ob aus Unfaehigkeit oder mit Absicht.

Nestbeschmutzer
Nestbeschmutzer

Die Behörden waren wohl zu sehr damit beschäftigt, Corona Leugner und Masken Muffel zu verfolgen, die Rundfunkanstalten damit, ihre Zwangsgebüren zu zählen. Ein absolutes Chaos ist das Aushängeschild unserer politischen „Eliten“, das einzige, was bei denen dagegen immer bestens funktioniert, ist die Posten Schacherei und das füllen der eigenen Taschen.

Sido55
Sido55

Was wir hier erleben, sind die Auswirkungen einer Politik, welche von Vollidioten gemacht wird. Das Ganze erinnert mich an die desolaten Zustände in der ehem. DDR. Da hat auch nichts funktioniert und dies wiederholt sich heute wieder. Schaut euch diese Leute an wie Altmaier, Göring Eckart und wie diesen Nullen alle heißen. Keiner von denen erfüllt die Anforderungen eines verantwortungsvollen Politikers. Das Einzige, was denen wichtig ist, wo man gut fressen kann und sich die eigenen Taschen vollstopft.
Zitat Michael Klonowsky: „Ich komme aus der DDR, ich komme aus der Zukunft“.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate her von Sido55
Kasparhauser
Kasparhauser
Antwort an  Sido55

Problem nur, es gibt jetzt keinen Westen mehr, der Euch retten koennte/will wie damals die Wessies!!!

topmephisto
topmephisto

Richtig . . es funktioniert nur noch was funktionieren soll . . vergleiche Covid-Hype. Warum Bürger warnen vor wirklichen Katastrophen, welche sich wie in diesem tragisch Falle mehr als deutlich abzeichneten. Ob es wirklich böswillig ist zu unterstellen, dass dieses skandalöse Verhalten der Behörden und der Presse mit dem Generalplan “ Bevölkerungsreduzierung “ konform geht, sei vorsichtig gesagt anheim gestellt. Es spricht aber einiges dafür.

Sabine M
Sabine M
Antwort an  topmephisto

Die Buerger werden mit unglaublichen Steuerforderungen ausgeraubt und dieses Geld dann in alle Welt und an die illegalen Migranten verteilt anstatt, die eigene Bevoelkerung geschuetzt und die Steuern dafuer benutzt werden, den Deutschen zu Wohlstand zu verhelfen. Deutschland hat so viele Schuld abzutragen und muss die Welt retten? Fuer die eigenen Buerger bleibt da nichts mehr uebrig, die sollen sehen wie sie zurecht kommen. Dass aber nun noch Warnungen nicht weitergegeben und Vorsichtsmassnahmen ergriffen werden und die eigenen Buerger deswegen sterben muessen, ist so unfassbar, dass sich eigentlich die ganze Bevoelkerung erheben und sich wehren muesste. Doch scheinbar sind in… Weiterlesen »