Brandenburg: Hundert Tschetschenen stürmen Rheinsberg

2971

Die erste Massenschlägerrei fand hier am 23.7.2020 zwischen Deutschen, Syriern, Polen und Tschetschenen statt. Die Auseinandersetzungen zogen sich über die halbe Nacht hin, es gab Festnahmen und Verletzte. Die Schlägerrei ist am nächsten Tag Stadtgespräch. Während man glaubt das Schlimmste wäre überstanden, tauchen plötzlich Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen auf. Zwischen 50 bis 100 Tschetschenen sammeln sich an verschiedenen Plätzen der Stadt. Die Stimmung ist schlagartig aufgeheizt und aggressiv. Bei der Polizei wird Großalarm ausgelöst. Die Versammlung der Tschetschenen wird aufgelöst, ein Beamter wird dabei verletzt. Polizeisprecherin Ariane Feierbach korrigiert die Zahl der Tschetschenen, die im Stadtgebiet festgestellt worden waren auf etwa 100.

4.8 19 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments