Bolzplatz in Karlsruhe: „Schwarzer Mann“ zückt Messer, bedroht Kinder und raubt Fahrrad

842

Die Schreckensvision vom „schwarzen Mann“ ist auf einem Bolzplatz in Karlsruhe zur Realität geworden. Vorwiegend träumen Kinder nachts von dunklen Gestalten, aber nun tauchte der Nachtschreck am helllichten Tage auf, allerdings nicht mit Hut und Mantel, sondern mit einem Messer, um die Kinder zu bedrohen und ein Fahrrad zu erbeuten.

Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe:

Ein 11-jähriger Junge befand sich nach aktuellem Stand am Mittwoch, gegen 16:45 Uhr, mit mehreren gleichaltrigen Freunden auf einem Bolzplatz in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage, als die Kinder plötzlich von einem bislang unbekannten Mann angesprochen und bedroht wurden. Der Tatverdächtige zeigte den Kindern ein Messer und fragte laut in die Runde, wem das an einem Baum angeschlossene Fahrrad gehören würde. Daraufhin meldete sich der 11-jährige Besitzer. Er musste das Fahrrad aufschließen und dem fremden Mann überlassen. Anschließend stieg der Mann auf das deutlich zu kleine Kinderfahrrad auf und fuhr in Richtung Kühler Krug / Tennisplätze davon. Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein weißes 29 Zoll Mountainbike mit orangenen und schwarzen Strichen. Das Mountainbike verfügt hinten über ein Schutzblech und hat schwarz-grau eingefärbte Räder. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Der Tatverdächtige konnte jedoch wie folgt beschrieben werden:

 Etwa 25 Jahre – Schwarzafrikanischer Herkunft – Etwa 170 cm groß – Kurze und auf der Schädeldecke gelb gefärbte Haare, an den Seiten  nicht gefärbt – Trug ein rotes T-Shirt mit einem „Gucci“-Aufdruck, eine schwarze Lederjacke sowie schwarze Jeans.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments