Billige Hetze: Kramp-Karrenbauer bezeichnet AfD als Bedrohung für Juden

7
609

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer hat offenbar jegliches Augenmaß verloren und bewegt sich auf sehr dünnem Eis, ohne Fakten zu benennen, behauptet die CDU-Generalsekretärin und große „Hoffnungsträgerin“: „Die AfD bringt den Antisemitismus in die Parlamente“. Offenbar pure Propaganda und Verunglimpfung, um von der eigenen Inkompetenz und von den importierten Problemen der eingeladenen Versorgungssuchenden abzulenken, zudem die AfD zu diskreditieren und als Rattenfänger zu bezeichnen.  Vielleicht könnte Frau Kramp-Karrenbauer ihren Vorwurf mit einem antisemitischen Redebeitrag der AfD konkret untermauern? Bisher stellte sich die AfD klar gegen Antisemitismus.

[…] Anlässlich einer Aktionswoche des CDU-Bundesvorstands gegen Antisemitismus hat Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer die AfD scharf kritisiert. „Die AfD bringt den Antisemitismus in die Parlamente“, schreibt Kramp-Karrenbauer in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag“.

„Alte Nazis, Neonazis und Rechtspopulisten. Sie sehen den Menschen nicht in seiner Würde als Individuum. Diese Leute sind eine Bedrohung für jüdisches Leben in Deutschland. Die Rattenfänger der AfD laufen durch unser Land und versprechen, jüdisches Leben schützen zu wollen. Dabei gibt es in ihrer Partei an allen Ecken und Enden Antisemitismus. Wo wir aus dem Grauen der Vergangenheit lernen wollen, sprechen ihre Vertreter von einem ‚Denkmal der Schande‘.“ (dts/27.5.2018) […]

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sachsenmädel
Gast
Sachsenmädel

Die sollte lieber einmal ihr Augenmerk auf die „Neu-Eingereisten“ richten. Denn seid diese zu hauf bei uns sind, hört man immer wieder vom Judenhass und Angriffen gegen Juden(siehe „südländischer“ Gürtelschläger in Berlin) . Früher war das doch gar kein Thema bei uns. Aber die AfD schlecht machen, das kommt ja scheinbar immer noch gut an. Frau Karrenbauer sollte sich lieber um andere Probleme kümmern, die dringender sind z.B. Sicherheit der deutschen Mädels und Frauen in unserer Republik !!!

Rainer
Gast
Rainer

Dieses Weib hat echt nicht alle Tassen im Schrank!!!

Match90
Gast
Match90

Vielleicht begegnet sie während dieser tollen Aktionswoche auch mal richtigen Juden, also Normalbürger, vorzugsweise aus Berlin oder anderen deutschen Großstädten. Die werden ihr was husten. Vielleicht findet sie ja sogar wieder in die Realität zurück, ist aber wahrscheinlich sowieso nur billige Propaganda wie die ganze Aktion. CDU und Aktion, das ist auch schon mal ein Widerspruch in sich.

RoHland
Mitglied
RoHland

Also sind all die wohl integrierten Goldstücke Judenliebhaber? Wer sind denn die waren Antisemiten? Merkels Gäste aus aller Welt!

Was die alte Falte da von sich gibt entbehrt jeder Grundlage!

Sonja
Gast
Sonja

Schaut euch doch nur mal diesen Kartoffensack an, dann weiß man was man von ihr zu halten hat!!! Die nächste Rothschild Marionette, die sich bei diesen Konsorten wichtig macht!

Oliver Seidel
Gast
Oliver Seidel

Ich sage einfach anzeigen gerichtlich vorgehen Rufmord üble Nachrede

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling

Werte Frau Kramp-Karrenbauer,
Raten Sie mal, wer unter anderem heute bei dem Abstecher ihrer „Zuhör-Tour“ im Museum für Kunst und Kultur in Münster aufgepasst hat, dass ihre Veranstaltung sicher und problemlos über die Bühne läuft. Richtig, auch AFD Mitglieder.
Und zwar AFD Mitglieder, die sich massiv dafür einsetzen, dass das Verhältnis zwischen Deutschland und Israel endlich in vernünftige Bahnen gelenkt wird und der u.A. auch von ihrem Koalitionspartner SPD massiv forcierte Anti-Israel Kurs endlich ein Ende findet.
Falls Sie mir nicht glauben, googlen Sie einfach mal meinen Namen. 😉

Mit freundlichem Gruß,
Ralf Pöhling