Bezahlte Migrationsverherrlichung: Auch Dunja Hayali kassierte Regierungsgelder

1123
Symbolbild

Der Skandal um von der Bundesregierung bezahlte Journalisten zieht immer weitere Kreise und offenbart einen Abgrund an journalistischer Korruption, wie er mittlerweile in vielen westlichen Ländern gang und gäbe geworden ist. Und ständig kommen neue Peinlichkeiten ans Licht:

Im Zuge der von der AfD aufgedeckten Zahlungen gelangte nun durch Recherchen von „Apollo News“ an die Öffentlichkeit, dass auch die ZDF-„Journalistin“ Dunja Hayali, einer der glühendsten ÖRR-Aushängeschilder für moralische Bevormundung und selbstgerechte Haltungsnoten, auf der Gehaltsliste der Merkel-Regierung stand. Mit Beginn der wahnwitzigen Grenzöffnung von 2015 erhoffte man sich offenbar gerade aufgrund von Hayalis Migrationshintergrund durch sie propagandistische Unterstützung beim Kampf gegen die Gegner des Willkommenswahns. Weiterlesen auf Ansage.org

1.2 72 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Holger
Holger (@holger)

Bei Hayali schalte ich sofort weg. Die ist einfach nicht zu ertragen. Bäh

MaMa
MaMa (@mark)

Manche U-Boote erkent man schon aus der Ferne am Namen …

HansM
HansM (@hansm)

Klar werden alle gut bezahlt. Auch wenn die Meisten von denen eh kein Stück Charakter haben, gut bezahlt lügt es sich noch viel leichter.