Bettenhausen: Albanische Drogenbande gefasst – 7 kg Kokain im Wert von 600.000 Euro sichergestellt

0
215

953

Umfangreiche und mehrmonatige Ermittlungen des für Drogendelikte zuständigen K 34 der Kasseler Kripo und der Kasseler Staatsanwaltschaft führten am 14.11.2016 zur Festnahme von fünf albanischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts des Handelstreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen.

Die Festgenommenen stehen im Verdacht, in der Zeit ab Juni 2016 größere Mengen Kokain in den Raum Kassel verbracht und dort veräußert zu haben.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen, die sich u.a. am Nachmittag des 14.11.2016 in Bettenhausen vollzogen, konnten insgesamt ca. 7 kg Kokain mit einem hohen Reinheitsgehalt sichergestellt werden. Der Straßenverkaufspreis der sichergestellten Menge ist auf mindestens 600.000,– Euro zu schätzen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel erließen die Haftrichter des Amtsgerichts Kassel Haftbefehl gegen die fünf Verdächtigen – vier Männer im Alter von 28, 29, 32 und 39 Jahren und eine Frau im Alter von 37 Jahren -, da Fluchtgefahr besteht.

Die Ermittlungen dauern an.