Betatrix von Storch: Kein Geld der Welt kann den Euro retten!

1509

EZB legt Ankaufprogramm von 750 Milliarden Euro auf

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliches Handeln“, so EZB-Chefin Christine Lagarde. Damit begründet die Notenbankchefin die Auflage eines Anleiheaufkaufprogramms von 750 Milliarden (!) Euro.

Mal wieder wird Geld aus dem Nichts heraus erschaffen, um das Euro-System zu retten. Denn mit diesem Geld werden nicht Restaurants oder Handwerker vor der Pleite gerettet, sondern Staaten, Banken und Großunternehmen mit guter Lobbyarbeit gestützt.

Die Maßnahmen gegen das Corona-Virus bringen nur ein Finanzsystem ins Wanken, das auf ein Fundament aus Sand gebaut war und ist. Bei den Euro-Rettungsmaßnahmen hat die EZB alle konventionellen Maßnahmen ergriffen, um den Euro zu stabilisieren. Mit dem Leitzins bei null Prozent ist dieses Geldsystem aber an seine natürlichen Grenzen gestoßen und hat sein Pulver vollkommen verschossen.

Mit diesem Anleihekaufprogramm versucht die EZB verzweifelt das Euro-System zu retten, wird damit aber scheitern. Wieder einmal müssen die Steuerzahler und Sparer die teuren Rettungsprogrammen und die Entwertung des Geldes bezahlen. Das zeigt, dass dieses Euro-System völlig am Ende ist. Darüber hinaus droht nun durch das massive Drucken von Geld sogar eine (Hyper-)Inflation.

Deswegen fordert die AfD seit ihrer Gründung einen Austritt aus dem Euro und eine grundlegende Reform unseres Geldsystems.

https://www.finanzen.net/…/zentralbank-reagiert-neue-notmas…

Loading...
Benachrichtige mich zu: