Bertelsmann will weitere 10 Millionen Zuwanderer!

13
1118

Um den angeblichen Fachkräftemangel zu decken, sollen künftig noch mehr Migranten aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland kommen. Der Arbeitsmarkt brauche mittel- und langfristig jedes Jahr mindestens 260 000 Zuwanderer, 10 Millionen bis 2060, so die Bertelsmannstiftung.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obo
Mitglied
obo

Fachkräfte für was? Finanztransfair,Messerschleifer, K***********,Ziegenhirten,Eselltaxi-Fahrer,Sandsieber,Heckenschützen und Pyrotechniker. Für welche andere Tätigkeiten diese Gesellen aus dem Mittelalter sonst fähig sind ,dazu fällt mir nichts anderes ein.Statt Arbeitslose und jetzige Hartz 4 -Bezieher, welche wenigstens der deutschen Sprache mächtig sind auszubilden und auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren, sollen hier Nichtsnutze, die sich vorzugsweise in unserem Sozialsystem breitmachen ,importiert werden. Kein Land der Welt kann sich diesen Irrsinn leisten, schon gar nicht Deutschland mit einem riesigen Schuldenberg. Unsere Kinder werden uns verfluchen,denn die müssen für den Wahn der heutigen Regierungsdumpfbacken bitter bezahlen .

Bingo
Mitglied
Bingo

Stimmt @ obo !
Unsere Sozialsysteme sollen durch immer mehr Zuwanderung zerstört werden.
Kann gar nicht schnell genug gehen.
Wenn die Kassen leer sind, dann geht hier die „Post“ab !
Dann rette sich wer kann !

Fausti
Mitglied
Fausti

Da fragt an sich, von wem Bertelsmann für diese Aussagen bezahlt wird ??? Drei mal darf geraten werden !!!!

Nyah
Mitglied
Nyah

Was Bertelsmann so von sich gibt, waren Studien über die man Eier hauen konnte…und was haben wir doch seit 2015 für Superfacharbeiter erhalten. Ziegenficker, Vergewaltiger, Terroristen, Mörder….das reicht doch fürs nächste Jahrhundert noch mit

Bingo
Mitglied
Bingo

Richtig, halten die uns für blöd !

FX9799
Mitglied
FX9799

Ja!

td280558
Mitglied
td280558

Wenn schon Zuwanderung, dann ausschließlich nur nach BEDARF/Qualifikation nach kanadischem Vorbild.
Wir benötigen WIRKLICHE Fachkräfte und keine Kuffnucken mit mittelalterlichem Weltbild, und schon gar keine Messerartisten, Vertriebsfachkräfte für Drogen (Dealer) und anderen, kriminellen A*******.
Aber wie ich das verkommene und verlogene Gesindel (euphemistisch „Regierung“) kenne, kriegen die das auf keinen Fall gebacken. Die lassen weiterhin jeden rein!

Magda
Mitglied
Magda

Was solln der Miest?!?
Erst 190 Mitarbeiter kündigen und jetzt das!!!
Man jault rum das es zu viele Arbeitslose gibt und dann sollen es noch mehr zuwanderer hier her. Harz 4 kann man in Zukunft auch vergessen da es bereits beschlossene Sache ist das es abgeschafft wird.

Hoppler1955
Mitglied
Hoppler1955

Was soll ich da noch sagen? Mein Sohn kämpft seit über einem Jahr das seine Ausbildung vom Jobcenter Düsseldorf als Systematmin finanziert wird. Nun haben wir seit drei Monaten nichts mehr gehört. Eignungstest usw. alles schon durchlaufen. Aber macht ja Sinn noch mehr von den A…… als Fachkräfte herzuholen.

Bingo
Mitglied
Bingo

Natürlich die regierungsnahe Bertelsfrau-Stiftung, die rd. 17 Mrd !! Euro erwirtschaften.
Das Sprachrohr von Frau Murkel ! Werden gut von unseren Altparteien bezahlt.
Jedes Jahr 260.000 Migranten ? Ticken die noch richtig ?
Die DE leben dann in Lagern oder Zelten und die Hilfsarbeiter
in unseren Wohnungen/Häusern !

日本
Mitglied
日本

Man kriegt es nicht mehr in die Birne. Die Japaner machen es uns gerade vor wie man mit neuer Familienpolitik auch wieder die Geburtenrate des eigenen Volkes fördert und heimische Fachkräfte versucht im Lande zu halten. Was auch gelingt! Hier in Deutschland wird alles und jeder verheizt, ob Männlein oder Weiblein um dann völlig untauglichen Nachschub aus aller Welt zusammenzukratzen. Die letzten Henker, Eselszüchter, Pfeifenschnitzer oder egal was über die Grenze kommt wird hier einquartiert. Diesen Schwachsinn das wir ständig Zuwachs brauchen glauben tatsächlich noch millonen durchgeknallter deutsche im Land. Wir platzen jetzt schon aus allen Nähten, finden kaum noch… Weiterlesen »

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Weltfremd! Eine gezielte qualifizierte Zuwanderung von Fachkräften mag sinnvoll sein. Aber was ist die letzten Jahre gekommen? Es sind bereits mind. 3 Mio. Arbeitslose vorhanden. Was ist mit denen? Zu alt oder verlangen gar Tariflohn! Also werden Ausländer gesucht, die zum Hungerlohn schuften. Aber warum sollen die hierher kommen?

docsavage
Mitglied
docsavage

Den Charakter unseres „goldigen Fachkräfte-Imports“ konnte ich selbst hier im hiesigen Job Center sehen: Da sind im Erdgeschoß befindlichen BIZ sehr häufig Veranstaltungen speziell für benanntes Klientel, wo MA des JC Vorträge halten, tonnenweise Info-Material in allen möglichen Sprachen ausliegt und sich auch an den Terminals online informiert werden kann. Neulich war eine solche Veranstaltung, da waren 35 – vor allem afrikanische und der Rest (ca. 7) arabisch/nordafrikanisch aussehende junge Männer. Davon lümmelten mindestens die Hälfte auf ihren Stühlen herum und waren mit Ihren Smartphones beschäftigt, die anderen saßen an den Terminals und haben sich auf irgendwelchen arabisch-sprachigen (konnte man… Weiterlesen »