Berlinistan: Multikulti-Hauptstadt bekommt ersten arabischsprachigen Radiosender

1817

Die arabischsprachige Bevölkerung in Berlinistan wächst rasant aufgrund der Geburtenrate, Familiennachzug, unkontrollierter Asylzuwanderung etc., höchste Zeit einen Radiosender ins Leben zu rufen und dieser trägt den Namen „Radio Arabica“, der zur Unterhaltung und Information all jener dienen soll, deren Muttersprache arabisch ist und die der deutschen Sprache nur halbwegs/nicht mächtig sind bzw. nicht willig diese zu erlernen. Das hat natürlich nichts mit nichts zu tun, wer jedoch die Grundrechenarten beherrscht, kann sich ausrechnen, wie lange es dauert, wann die Verschwörungstheorie zur Realität wird.

Berliner Morgenpost berichtet:

Berlin bekommt einen arabischsprachigen Radiosender. Bei „Radio Arabica“ handelt sich um das erste Programm in dieser Sprache in der Hauptstadt. Das hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 12. November 2019 beschlossen.

„Wir freuen uns, dass die Radiolandschaft der Hauptstadtregion mit Radio Arabica noch vielfältiger wird“, so Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des mabb-Medienrats. „Neben einem französischen, russischen, türkischen, englischen und amerikanischen Radioprogramm gibt es somit auch ein Angebot für die arabische Bevölkerung.“

Radio Arabica richtet sich mit seinem Programm insbesondere an die arabischsprachige Bevölkerung in Berlin. „Ein Großteil des Programms wird in arabischer Sprache gesendet werden“, hieß es. Redaktionell seien Beiträge über das Leben in Berlin, Kultur, Nachrichten, Comedy und Sport vorgesehen. Das Programm solle eine musikalische Mischung aus arabischer Volksmusik, Pop und moderner Musik beinhalten.

Loading...
Benachrichtige mich zu: