Berliner Wahl-Chaos: Bundestag entscheidet über Neuwahl in der Hauptstadt

2049

Die Liste an Wahlpannen, die im vergangenen September zur Bundestagswahl in Berlin anfielen, ist lang. Allein 94 Wahllokale von 2000 berichteten von Problemen im Zusammenhang mit der Bundestagswahl.

An diesem Dienstag muss der Bundestag deshalb entscheiden, ob die Wahl in Berlin wiederholt werden muss. Hintergrund ist dabei auch ein Einspruch des Bundeswahlleiters Georg Thiel, den er bereits vergangenes Jahr gegen das Bundestagswahlergebnis in sechs Wahlkreisen der Hauptstadt eingelegt hatte. Nach Ansicht von Thiel könnte sich ohne die Fehler eine andere Sitzverteilung im Bundestag ergeben haben.

Nun soll ein sechsseitiges Schreiben der stellvertretenden Landeswahlleiterin, Ulrike Rockmann, an den Wahlprüfungsausschuss die Vorwürfe entkräften und von einer Neuwahl abraten.

Weiterlesen auf businessinsider.de

Die Berliner Zeitung berichtet: Berliner Wahlskandal immer größer: Absichtlich falsche Stimmzettel ausgegeben

Die Wiederholung der Wahlen in Berlin wird jeden Tag wahrscheinlicher. Die Linkspartei könnte als Fraktion aus dem Bundestag fliegen. Und jetzt gibt es auch noch eine Strafanzeige zu den Wahlen am 26. September.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram