Berlin will Wahlalter auf 16 Jahre absenken

1199
Symbolbild

In Berlin soll noch in diesem Jahr das Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden. Eine dafür notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament haben SPD-Fraktionschef Raed Saleh und FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja gemeinsam ausgelotet.

Das bestätigten beide Politiker am Donnerstag dem Tagesspiegel. Die Änderung soll für das aktive Wahlrecht bei Abgeordnetenhauswahlen und Volksentscheiden gelten. Rund 90.000 junge Erwachsene zwischen 16 und 18 Jahren können in Berlin dann künftig mitwählen.

SPD-Fraktionschef Saleh sagte: „Wir hatten gute Gespräche mit der FDP und können gemeinsam noch in diesem Jahr die Absenkung des Wahlalters im Parlament beschließen.“ Darüber sei er froh. „Junge Menschen verdienen eine Stimme“, sagte Saleh.

Mehr auf Tagesspiegel.de (Artikel im Archiv)

Politikstube: Ein absolut durchschaubares Manöver für den Stimmenfang. Mit 16 Jahren für Straftaten nicht voll verantwortlich, aber alt und reif genug für die politische Willensäußerung, um an Wahlen teilzunehmen und die Geschicke des Landes mitzubestimmen. Demnächst kommt dann Wahlrecht mit 14?

Folgt Politikstube auch auf: Telegram