Berlin weitet Tests aus und will Inzidenzen nach oben treiben

1561

Das Land Berlin führt ab sofort eine umfassende Testpflicht für Verkaufspersonal in Einzelhandel und Gastronomie sowie für Mitarbeiter in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen ein, wenn diese direkten Kontakt mit Kunden und Gästen haben. Sie müssen sich nun mindestens zweimal pro Woche auf das Coronavirus testen lassen und die Nachweise vier Wochen aufbewahren. Die Pflicht gilt nicht nur für Angestellte, sondern auch Selbstständige – also zum Beispiel für den Späti-Betreiber oder einen Handwerker, der für Reparaturen in die Wohnung kommt.

Das Ziel dieses Vorgehen ist klar: Durch mehr Tests sollen die Inzidenzen nach oben getrieben werden. Je mehr Tests es gibt, desto mehr (falsch-)positive Ergebnisse gibt es natürlich auch. Somit lässt sich die Inzidenz leicht manipuliere, um die Lockdown-Maßnahmen noch weiter zu verschärfen.

4.8 18 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments