Berlin: Straßenausstellung über Corona-Impfschäden sorgt für Betroffenheit

5579

Jeweils rund 76 Prozent der Deutschen und Österreicher haben sich nach amtlichen Angaben seit Anfang des letzten Jahres die gefährlichen Genspritzen setzen lassen. Doch wie stehen sie heute zu ihrer Entscheidung? Unter dem Twitter-Hashtag „Ich bereue die Impfung“ gehen viele Betroffene nun an die Öffentlichkeit. Kritiker behaupten jedoch, dass es sich dabei um getarnte Impfgegner handeln würde. Auf dem Alexanderplatz in Berlin konnten sich gestern Passanten in einer Ausstellung über die Folgen des angeordneten Menschenversuchs informieren. Unserer Deutschland-Korrespondenten Martin Müller-Mertens war vor Ort und hat die Aktion beobachtet. AUF1

Folgt Politikstube auch auf: Telegram