Berlin-Neukölln: Polizei schießt auf BMW

1784

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Hermannstraße in Neukölln wollte die Berliner Polizei am 16.7.2020 gegen 12.30 Uhr auch einen BMW-Fahrer anhalten. Der wollte das aber offenbar nicht – und fuhr weiter. Der Mann sei geflüchtet und habe auf seiner Fahrt mehrere Unfälle verursacht, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. In dem Video ist zu sehen, wie die schwarze Limousine auf der Silbersteinstraße neben einem Bus zunächst auf einen grauen Kombi auffährt, der wiederum ein Taxi gegen einen zweiten davorstehenden Bus schiebt. Ein weiteres Video, veröffentlicht bei Instagram, zeigt allerdings, wie einer der Beamten mindestens zwei Mal auf den BMW feuert. Davon unbeeindruckt setzt der Fahrer seine Flucht fort. Als der BMW auf den Transporter prallt, nähern sich die Polizisten. Einer von ihnen ruft mehrmals: „Nimm die Hände hoch, du WiXXXX“! Der flüchtlige Autofahrer konnte schließlich an der Ecke Walterstraße überwältigt und festgenommen werden“.

Der Fahrer wollte wohl ein Kind entführen. Das ist aber eine unbestätigte Meldung

5 9 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments