Berlin: Klima-Deppen blockieren Autobahn-Abfahrt – Rettungswagen im Stau

3402

Ein Video von einer Blockade in Berlin-Steglitz vom vergangenen Mittwoch löste Empörung aus, der Journalist Lars Wienand teilte es am Montagmorgen bei Twitter. In dem 21 Sekunden langen Clip ist zu sehen, wie die Polizei an der zweispurigen Abfahrt von der A103 mehrere Aktivisten von der Straße zerrt, während im Hintergrund ein Rettungswagen (RTW) im Stau steht und das Martinshorn eingeschaltet hat. Ein Aktivist reißt sich dennoch los, stürzt erneut zur Mitte der Fahrbahn und setzt sich wieder hin.

Aktivisten der Gruppe „Aufstand der letzten Generation“: „Dieser RTW ist ebenso durchgelassen worden wie alle anderen bisher auch“, behaupteten die Aktivisten in einer Reaktion auf Twitter. „Wir bedauern, dass wir stören müssen. Die Sicherheit aller Beteiligten und Betroffenen ist unser höchstes Anliegen.“

Die Szene aus Steglitz stellte sich anders dar: Wie eine Tagesspiegel-Reporterin beobachtete, kam der Rettungswagen nur langsam durch. Später darauf angesprochen, rechtfertigte sich ein Aktivist damit, das Einsatzfahrzeug sei noch sehr weit weg gewesen und die Autos hätten bereits genug Platz gehabt, um auszuscheren.

Quelle: t-online.de (Artikel im Archiv)

Folgt Politikstube auch auf: Telegram