Berlin: Frau nach Polizeigewalt verstorben? – Zum Glück NICHT!

71167

Diese Frau ist später auf der Fahrt in die Dienststelle an inneren Verletzungen der Halsschlagader verstorben. Die Aussagen der Beamten..sie hätte sich selbst verletzt bei einem Sturz..

Man hatte ihr während sie am Boden lag die Schulter ausgekugelt darum hatte sie so geschrien…

Diese Aussagen sind von einem Reporter der das Geschehen mitverfolgte.

Unfassbar was hier läuft. Ich habe diese Frau schreien gehört und wunderte mich noch wo das her kam. Ich bin entsetzt. Es tut mir so unendlich leid, dass dies passiert ist.

Wir stehen kurz vor dem Krieg Leute. Niemand wird sich sowas länger gefallen lassen.

Text-Quelle: Dr. Bodo Schiffman

Update 17:44 Uhr: Dr. Schiffmann weiter: Das Opfer der Polizeigewalt ist nicht gestorben! Gott sei Dank geht es ihr soweit gut! Das ändert nichts an der Brutalität der Polizei!!

Update 17:54 Uhr: Statement der Polizei:  „Da sie sich weiterhin wehrte, schlug ein Beamter ihr mit der Faust auf den Rücken. Die 60-Jährige wurde bei der Festnahme leicht verletzt, verzichtete jedoch auf eine angebotene ärztliche Behandlung und konnte anschließend ihren Weg fortsetzen.“

Politikstube: Man sieht ganz deutlich im Video, wie ein Polizist ihr gegen den Hals schlägt.

UPDATE ZWEITES VIDEO

Dazu passt:

4.2 52 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

27 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments