Berlin: Corona-Kritiker helfen den Bauern, die wollen mit dem „Pack“ nichts zu tun haben!

3462

Autokorso gegen Corona-Maßnahmen  fährt am Bauernprotest in Berlin vorbei. In den letzten Tagen brachten die Autokorso-Teilnehmer und andere Protestler auch warmes Essen und Getränke vorbei, um den Bauern zu helfen. Alf Schmidt, der Sprecher der Bauern, möchte nichts mit dem „Pack“ zu tun haben.

Ist es Arroganz, Überheblichkeit, Obrigkeitshörigkeit oder schlichte Dummheit, die man hier erlebt?

Glaubt er tatsächlich, dass es in Berlin irgendjemanden interessiert, wie es mit den Landwirten weitergeht oder ob einzelne Existenzen gefährdet sind?

Denkt er wirklich, dass ein paar Landwirte in Berlin alleine etwas verändern können?

Wer das glaubt, hat offenbar überhaupt nichts verstanden und muss wohl erst alles verlieren bis irgendwann einmal realisiert wird, dass dieser Kampf nur Schulter an Schulter mit „dem PACK“ gewonnen werden kann.

Denn das Problem sind nicht die einzelnen Gesetze, Verordnungen und Verbote, liebe Landwirte, sondern diejenigen, die sie beschließen!

4.8 19 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments