Bereits im Evakuierungsflieger nach Belgien: Menschenhändler, Extremisten und Gewalttäter

2050
Symbolbild

Wie die flämische Zeitung Het Nieuwsblad berichtet, geht aus einer E-Mail der belgischen Polizei hervor, dass sich unter den afghanischen Flüchtlingen, die demnächst in Belgien ankommen, auch Menschenhändler, Extremisten, Anwerber und Gewalttäter befinden werden. Außerdem, so die belgische Polizei, „verhalten sich einige junge Afghanen (die sich bereits in den Aufnahmezentren des Landes befinden, Anm. d. Red.) sehr gewalttätig. Auf Tiktok gibt es Gruppen, die zu Gewalt aufrufen. Das Beunruhigende ist, dass einige Personen islamische religiöse Rekrutierung betreiben und behaupten, Anhänger eines strengen Islam zu sein, der davon träumt, in Belgien eingeführt zu werden“. Quelle: ilprimatonazionale.it

Folgt Politikstube auch auf: Telegram