Bereits 1989 war es möglich, ein Auto mit einem Verbrauch unter 2 Liter auf 100 km zu bauen

2892

Ken Jebsen: Wäre es wirklich gewollt, dann könnten wir heute Autos fahren, die deutlich unter 2 Liter Sprit auf 100 km verbrauchen. Doch es gibt gewisse Lobbyverbände, die das erfolgreich verhindern.

Es geht nicht um Umweltschutz, sonst würden wir heute ganz andere Technologien verwenden, die schon vor Jahrzehnten erforscht wurden.

Parteien wie die Grünen fordern lieber den Ausbau von Elektromobilität, wofür kleine Kinder in Afrika in Kobaltminen arbeiten müssen, um den begehrten Rohstoff für die Batterien abzubauen.

4.9 17 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments