Beim Klauen erwischt – Waldkraiburg: Syrischer „Flüchtling“ bedroht Supermarkt-Filialleiterin

1877
Symbolbild

Ein 19-jähriger „Schutzsuchender“ aus Syrien terrorisiert regelrecht die Filialleiterin eines Supermarktes in Waldkraiburg, ausgelöst durch einen angezeigten Diebstahl und das darauf erteilte Hausverbot, obwohl die polizeilichen Ermittlungen auf Hochtouren laufen, läuft der „Flüchtling“ noch frei herum.

Die Auszubildende des Supermarktes erwischte den 19-Jährigen Syrer beim Klauen. Einen Tag später rief der Syrer in der Filiale an und bedrohte die junge Frau.  Die Filialleiterin habe daraufhin eine Anzeige wegen Diebstahls und Bedrohung erstattet. Wenige Tage später erschien der Flüchtling erneut im Supermarkt, aggressiv auftretend und zeigte einen Schlagring in seiner Hand. Die Filialleiterin erteilte ein Hausverbot. Das war der Anfang einer Tortur von Bedrohungen, Verfolgungen und Einschüchterungen, die die Filialleiterin in Angst und Schrecken versetzt.

Der ausführliche Bericht kann auf ovb-online.de nachgelesen werden.

Loading...
Benachrichtige mich zu: