Bei Sex-Date mit Karam A.: Mordopfer erstickt am eigenen Gebiss

1271

Der fast blinde und gehbehinderte Ex-Koch Helmut K. (†50) suchte die große Liebe – und fand den Tod. Auf der Gay-Dating-Plattform „Planet Romeo“ verabredete er sich mit dem Nutzer „wandalalaland“.

Kurz darauf lag er gefesselt und geknebelt in seinem Schlafzimmer, bevor er an seiner eigenen in den Rachen geschobenen Zahnprothese erstickte.

Auf der Anklagebank im Landgericht Kempten sitzt nun der Mann, den Staatsan­walt hinter „wandalalaland“ vermutet: Karam A. (29). Der lebte seit 2015 als Vorzeige-Flüchtling in Kaufbeuren, soll aber laut Er­mittlern in seiner Heimat Syri­en schon Menschen getötet haben.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram